Wünsch dir was! 26 Rezepte für orientalische Abende

© Foodlikers

Klicke auf „Kontakt anlegen”. Schicke anschließend eine WhatsApp-Nachricht mit „Start” an diesen Kontakt und los geht’s!

Kontakt anlegen
Häufige Fragen

Lieber Dschinni, wenn ich einen Wunsch frei hätte, dann würde ich mir eine große Tafel vollgepackt mit Hummus, Harissa und Hähnchen-Tajine wünschen. Noch ein paar Mezze hier, etwas Couscous da und ja, dann wär ich wunschlos glücklich.

Wie wär’s? Möchtest du auch mal an der Wunderlampe reiben?

Vorspeisen

Persische Mezze

Wie startet man am besten in einen orientalischen Abend? Mit einer großen Vorspeisenplatte natürlich. Bei Ela kannst du dank kleinen Feta-Frischkäse-Bällchen, Baba Ghanoush (einem würzigen Auberginendip), Gurken-Granatapfel-Salat und Baguette beherzt zugreifen. Zum Rezept

Persische Mezze © Transglobal Pan Party

Persische Mezze © Ela | Transglobal Pan Party

Fatteh -Hühnerfrikassee auf Libanesisch

Rafiks Fatteh macht sich als Vorspeise genauso gut wie als sättigendes Hauptgericht. Die Basis ist klein zerteiltes Fladenbrot, auf dem sich Hühnchen, Tahini-Joghurt-Sauce, Kichererbsen und frische Kräuter betten. Nachos auf Libanesisch sozusagen. Zum Rezept

Fatteh – libanesisches Hühnerfrikassee © Bistro Badia

Fatteh – libanesisches Hühnerfrikassee © Rafik Halabi | Bistro Badia

Bulgur-Taboulé „Hugo“

Taboulé kennst du? Gut. Aber was hat es mit dem „Hugo“ auf sich? Ganz einfach – Stefanie verfeinert ihren Salat aus Bulgur, Minze, Gurke und Lauchzwiebeln noch mit Holunderblütensirup. Das Ergebnis ist ein leichter Sommersalat, zu dem du dir in jedem Fall einen spritzigen Hugo gönnen solltest. Zum Rezept

Bulgur-Taboulé © schmecktwohl

Bulgur-Taboulé © Stefanie Hiekmann | schmecktwohl

Kichererbsen-Taboulé

Falls du dachtest, ein richtiges Taboulé schmeckt nur mit Couscous oder Bulgur, dann lass dich von Elle eines Besseren belehren. In ihrem Taboulé spielen Kichererbsen die Hauptrolle und werden von ein wenig Hirse begleitet. Der Vorteil: Elles Taboulé schmeckt genauso gut wie das Original, ist aber dazu glutenfrei und Low Carb. Zum Rezept

Kichererbsen-Taboulé © Elle Republic

Kichererbsen-Taboulé © Elle Teuscher | Elle Republic

Paprika-Kichererbsen-Salat

Den Salat kennen wir doch irgendwo her! Na klar, durften wir ihn doch schon persönlich beim wunderbaren Kochevent mit dem Motto „Tausendschönes Marokkko“ kosten. Mit wenigen Zutaten, aber viel Geschmack versetzt er dich beim ersten Bissen ins bunte Marokko. Zum Rezept

Paprika-Kichererbsen-Salat © Moey’s kitchen

Paprika-Kichererbsen-Salat © Maja Nett | Moey’s kitchen

Couscous-Salat mit paniertem Sesam-Feta

Ein Glas für dich, ein Glas für mich und alle sind happy. Mit einem Gläschen vollgepackt mit Couscous, Zucchini, Kichererbsen, Petersilie und mit Sesam ummanteltem Feta lässt es sich wunderbar auf einen sommerlichen, orientalischen Abend einstimmen. Zum Rezept

Couscous-Salat mit Sesam-Feta © Frisch Verliebt

Couscous-Salat mit Sesam-Feta © Anne Klein | Frisch Verliebt

Aubergine meets Kichererbse: M’saka’a

Gebratene Aubergine in würziger Tomatensauce mit Kichererbsen. Schmeckt so herrlich, wie es sich anhört. Da die Köstlichkeit kalt gegessen wird, kannst du sie außerdem bedenkenlos für stundenlanges Schlemmen auf dem Buffet servieren. Zum Rezept

Aubergine meets Kichererbse: M’saka’a © Bistro Badia

Aubergine meets Kichererbse: M’saka’a © Rafik Halabi | Bistro Badia

Mehr Vorspeisen-Ideen gibt's hier:

Dips

Klassischer Hummus

Es geht doch nichts über guten alten Hummus. Mit Kichererbse, Knoblauch und Tahini. Davon sollte man direkt zwei … ach was, drei Portionen machen. Für jeden eine eigene Schale. Zum Rezept

Klassischer Hummus © Foodlikers

Klassischer Hummus © Saskia in der Au | Foodlikers

Baba Ghanoush mit geröstetem Sesam und Granatapfelkernen

Du kannst natürlich auch etwas Abwechslung in deine Dipschüsseln bringen und zu deinem Hummus noch etwas Baba Ghanoush reichen. Statt Kichererbsen werden hier Auberginen zusammen mit Knoblauch und Sesampaste püriert. Für etwas Fruchtigkeit im Schälchen geben Sabrina und Steffen außerdem noch knallrote Granatapfelkerne dazu. Zum Rezept

Baba Ghanoush © Feed me up before you go-go

Baba Ghanoush © Sabrina Kiefer & Steffen Jost | Feed me up before you go-go

Zweierlei Hummus

Falls du deinen Hummus geschmacklich und farblich mal etwas aufpeppen möchtest, dann mach es wie Daniela. Gib in das erste Schälchen noch ein paar getrocknete Tomaten dazu und in das zweite extra viel Koriander. Sieht gut aus, schmeckt auch gut. Zum Rezept

Zweierlei Hummus © ulla trulla backt und bastelt

Zweierlei Hummus © Daniela Luginsland | ulla trulla backt und bastelt

Hauptgerichte

Orientalisch gerösteter Blumenkohl

Kunterbunt, würzig, lecker. So kommt Christines Blumenkohl daher. Statt in schwerer Sahnesauce wird der Kohl zusammen mit Ras el Hanout, Safran, Knoblauch und Olivenöl schonend im Ofen geröstet. Länger als 10 Minuten kannst du den verführerischen Düften aus dem Backofen eh nicht widerstehen, dann kann der Kohl auch auf deinem Teller landen. Zum Rezept

Gerösteter Blumenkohl © trickytine

Gerösteter Blumenkohl © Christine Garcia Urbina | trickytine

Pide mit Spinat und Käse

Achtung! Ein duftendes, fluffiges Teigschiffchen ist geradewegs auf den Weg in deinen Mund! Da gibt es kein Ausweichen – in die leckeren Pide mit würziger Spinat-Feta-Knoblauch-Füllung muss man einfach beißen. Zum Rezept

Pide mit Spinat © Kleines Kulinarium

Pide mit Spinat und Käse © Janina Lechner | Kleines Kulinarium

Orientalische Hackbällchen mit Petersilien-Reis

Ganz klar, es geht nichts über klassische Frikadellen. Aber auch hier darf man ab und zu mal in fremden Gewässern fischen. Wie wär’s also mit Frikadellen im orientalischen Gewand, gewürzt mit Ras el Hanout, Knoblauch, Petersilie und Chili? Zum Rezept

Orientalische Fleischbällchen © feiertäglich

Orientalische Fleischbällchen © Sarah Renziehausen | feiertäglich

Hähnchen-Tajine

Wer Orient sagt, sagt natürlich auch Tajine – oder auch: zarteste Versuchung, seit es Fleisch und Gemüse gibt. Bei Maja schmoren ganze Hähnchenschenkel in einer Mischung aus Kurkuma, Kreuzkümmel, Paprikapulver und Koriander extra saftig und werden anschließend mit Couscous, Oliven und Zitronen serviert. Zum Rezept

Maja Nett © Moey’s kitchen

Hähnchen-Tajine © Maja Nett | Moey’s kitchen

Shakshuka mit Avocado und Sesam

Zwischen Hähnchen-Tajine und Köfte hat sich ein Frühstücksgericht geschmuggelt. Wenn du willst, kannst du die pochierten Eier, die ein Bad in gut gewürzter Tomatensauce nehmen, nämlich problemlos morgens, mittags, abends genießen. Zum Rezept

Shakshuka © The Recipe Suitcase

Shakshuka © Kaja Hengstenberg | The Recipe Suitcase

Blätterteigrolle mit Lammhack und Couscous

Falls du deinen orientalischen Abend lieber im Park um die nächste Ecke genießen möchtest, dann hat Ines das perfekte „To-Go-Gericht“ für dich. Lammhackfleisch, Couscous und Spinat umhüllt von einem knusprigen Blätterteigmantel. Ist kalt und warm ein Genuss. Zum Rezept

Würzige Blätterteigrolle © Münchner Küche

Würzige Blätterteigrolle © Ines Karlin | Münchner Küche

Rote Currylinsen mit Orangen-Manouri

Feta ist ja schön und gut, in Sachen Käse gibt es aber noch viel mehr zu entdecken. Manouri zum Beispiel. Der Grieche ist ein Verwandter von Ricotta, mild und cremig. Mehr als ein Grund also, um ihn in Orangensaft zu marinieren, goldbraun anzubraten und auf cremigen Linsen mit Curry, Ingwer und Kokosmilch zu betten. Zum Rezept

Currylinsen mit Orangen-Manouri © Flowers on my plate

Currylinsen mit Orangen-Manouri © Daniela & Michael Becker | Flowers on my plate

Orientalische Lammkeule

Du willst an deinem orientalischen Abend richtig gut auftischen? Mit allem, was dazu gehört? Dann gibt es nur eine Lösung: Plündere einmal kreuz und quer dein Gewürzregal, besorg dir richtig, richtig gute Lammkeule und würzigen Rotwein. Et voilá – schon bist du bereit für die Zubereitung von zarter Lammkeule wie aus 1001 Nacht. Zum Rezept

Perl-Couscous mit Roter Bete, Walnuss und Orange

Couscous ist nicht gleich Couscous. Wenn du mal was Neues probieren möchtest, dann greif beim nächsten Mal zur kugeligen Variante und färb die kleinen Couscousperlen mit Roter Bete knallpink ein. Dazu gibt es Walnüsse, Orangen und ein würziges Dressing. Zum Rezept

Perl-Couscous mit Roter Bete © S-Küche

Perl-Couscous mit Roter Bete © Simone Filipowsky | S-Küche

Inegöl Köfte im Fladenbrot mit Cacik, Rucola und Minze

Lass die Dönerbude mal links liegen und zauber dir ruckzuck eine selbstgemachte Alternative. Das Herzstück sind Köfte aus Lammhackfleisch, Semmelbröseln und Zwiebeln. Serviert werden sie als Sandwich mit einem Klecks Joghurt-Minz-Dip und Salat. Zum Rezept

Inegöl Köfte © Berliner Küche

Inegöl Köfte © Jessica Benczewski | Berliner Küche

Gefüllte Pfannen-Pitabrote

Auf Christines Brot ist ganz schön viel los. Hier treffen orientalisch eingelegte Veggie-Frikadellen auf Harissa-Jogurt-Feta-Sauce, Avocado-Hummus und Gurken-Minz-Granatapfel-Salat. Geschmacksexplosion garantiert! Zum Rezept

Gefüllte Pfannen-Pitabrote © trickytine

Gefüllte Pfannen-Pitabrote © Christine Garcia Urbina | trickytine

Hühnchen auf Marokkanisch mit Quinoa

Pack schon mal deinen Koffer, in 30 Minuten hebst du mit deinem Teppich ab. Denn länger braucht die Vorbereitung für die Geschmacksreise nach Marokko nicht. Hühnchen, Gemüse, ein Potpourri an Gewürzen und dazu Couscous ratzfatz zubereiten und zack geht die Reise los. Zum Rezept

Hühnchen auf Marokkanisch © Cook and bake with Andrea

Hühnchen auf Marokkanisch © Andrea Köhlnberger | Cook and bake with Andrea

Couscous und Kichererbseneintopf mit Spinat und Safran

Wenn Spinat und Kichererbsen im Topf vor sich hin garen, ist das eigentlich schon Verführung genug. Wenn sich dann noch Safran und Knoblauch dazu gesellen, dann lässt sich wirklich nicht mehr widerstehen. Zum Rezept

Couscous mit Kichererbseneintopf © Wallygusto

Couscous mit Kichererbseneintopf © Karin Klemmer | Wallygusto

Süße Sünden

Marokkanischer Pistazienkuchen

Mit Tanja kannst du ein wenig in Urlaubserinnerungen schwelgen. Beim Backen ihres luftigen Kuchens aus Pistazien, Vanille, Rosenwasser und Kardamom mit Frischkäse-Sahne-Creme ist sie gedanklich wieder in den belebten Straßen Marrakeschs unterwegs. Zum Rezept

Harissa

Falls du denkst, wir haben uns verschrieben – Harissa ist nicht nur eine Würzpaste, sondern auch süßer Kuchen aus Syrien. Und zwar ein super fluffiger Grießkuchen aus Joghurt und Kokosraspeln, der noch mit Nüssen und Zuckersirup garniert wird. Zum Rezept

Harissa © Maras Wunderland

Harissa © Tamara Staab | Maras Wunderland

Persischer Liebeskuchen mit Rosenwasser

Mit diesem Kuchen wickelst du jeden um den Finger. Wer kann schon zu dieser Schönheit mit luftiger Mandelkuchenbasis, schneeweißem Zuckerguss und verführerischem Farbspiel dank Pistazien und Rosenblüten Nein sagen? Zum Rezept

15 Naschereien aus der Weihnachtsbäckerei
Kostenloses Rezeptheft:
15 Naschereien aus der Weihnachtsbäckerei
Lade dir das Rezeptheft herunter und erhalte regelmäßig neue Rezepte und Angebote.
Du erhältst nun eine E-Mail zur Bestätigung
und anschließend den Download-Link.
Überprüfe bitte deine E-Mail Adresse!
Nach oben

Jetzt in deinem Konto anmelden

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an


  • Passwort vergessen?

Bist du neu bei Springlane?

Hier registrieren, um folgende Vorteile zu genießen:

  • Einfacher Bestellvorgang
  • Lieblingsartikel merken
  • Bestellungen im Überblick
  • Artikel bewerten
  • Keine Angebote verpassen
Hier registrieren

Registriere dich jetzt bei Springlane

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

  • Bitte wiederhole dein Passwort Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

Leider sind nicht alle Eingaben vollständig bzw. korrekt. Bitte korrigiere die markierten Felder und klicke hier erneut.

Ich habe bereits ein Springlane-Konto

Hier anmelden
Nach oben