Oh du köstliche Küchenmagie: Pekannuss-Zauberkuchen

Vorbereiten
15 Min.
Zubereiten
50 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Wusstest du, dass Astronauten Pekannüsse mit ins All nehmen, weil sie besonders nahrhaft sind? Nein? Musst du auch nicht. Was du aber wissen solltest: Sie sind zum dahinschmelzen lecker! Wie wäre es also, wenn du einen magischen Kuchen mit ihnen backst? Magisch? Ja genau, denn bei diesem Kuchen kommt 1 simpler Teig in die Backform. Und aus dem Backofen kommt … hokuspokus, dreimal schwarzer Kater: ein raffinierter Kuchen mit 3 Schichten. Glaubst du nicht? Probier’s aus!

Zubereitungsschritte

1
Ofen auf 160 °C Ober-Unterhitze vorheizen. Backform einfetten und ggf. von außen mit Alufolie abdichten.
2
Pekannüsse grob hacken. Hälfte der Nüsse auf dem Boden der Backform verteilen.
3
Butter zerlassen und etwas abkühlen lassen. Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, beiseite stellen.
4
Eigelb mit braunem Zucker schaumig schlagen. Butter, Wasser und Vanilleextrakt einrühren. Mehl und Salz hinzugeben und verrühren.
5
Milch leicht erwärmen und Zuckerrübensirup einrühren. Unter Rühren langsam zum Teig geben. Eiweiß in 3 Portionen vorsichtig unterheben. Es sollen noch weiße Schaumklümpchen zu erkennen sein.
6
Teig in die Backform gießen und mit restlichen Pekannüssen bestreuen. Im heißen Ofen 45 - 55 Minuten backen, bis er goldgelb und die Oberfläche fest ist. Auskühlen lassen.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Nach oben
Nach oben