Pestospaghetti mit gegrillten Jakobsmuscheln

Vorbereiten
10 Min.
Zubereiten
15 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Seien wir doch mal ehrlich: Spaghetti mit Pesto kann jeder! Der Klassiker ist nicht nur schnell gemacht, sondern schmeckt auch noch herrlich cremig, würzig, eben einfach lecker. Aber manchmal ist eben mehr einfach mehr. Und zwar dann, wenn du dir selbst etwas Gutes tun willst. Wenn Herd und Kochtöpfe besonders verführerisch leuchten und du weißt „Heute reicht ein kleiner Abstecher in die Küche nicht, heute gönne ich mir Großes!“. Wobei Großes im Falle unserer Pestospaghetti mit gegrillten Jakobsmuscheln vor allem in Bezug auf den Geschmack passt. Die kleinen, aromatischen Meeresbewohner gesellen sich mit würzigem Rucola, Parmesan und gebratenen Kirschtomaten auf deine Gabel und heben den schnellen Klassiker auf neue Genussebenen.

Zubereitungsschritte

1
Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Alle Zutaten für das Pesto in einen hohen Behälter geben und mit einem Stabmixer o.ä. pürieren. Olivenöl unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
2
Kirschtomaten in einer kleinen Pfanne mit Olivenöl und Salz bei geringer Hitze anrösten.
3
Spaghetti in reichlich Salzwasser al dente kochen, abgießen und dabei etwas Kochwasser im Topf belassen. Zu den Nudeln ca. 3 EL Pesto geben und verrühren. Nebenbei die ausgelösten Jakobsmuscheln leicht salzen und in einer heißen Pfanne scharf anbraten. Von jeder Seite ca. 2 Minuten. Sie sollen innen noch leicht glasig sein.
4
Zum Servieren Spaghetti in einen tiefen Teller setzen, einige Rucolaspitzen oben drauf legen und den Parmesan drüber hobeln. Jakobsmuscheln und Kirschtomaten abwechselnd außen herum anlegen.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Unser Tipp

Pasta-Vielfalt in Nullkommanix

Mit der automatischen Nudelmaschine Nina zauberst du dir deine Wunschpasta in Nullkommanix direkt auf den Teller. Zutaten rein und auf Knopfdruck geht’s los. Ob Spaghetti, Penne oder Udon-Nudeln – deiner Pasta-Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Jetzt ansehen

 

Nach oben
Nach oben