Cremiges Pistazieneis mit gerösteten Pistazien

Selbstgemachtes Pistazieneis
Vorbereiten
30 Min.
Ruhen
15 Min.
Zubereiten
60 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Pistazieneis: Eine umstrittene Eissorte, die man entweder mag oder meidet, die aber in jeder Eisdiele zu finden ist. Nur ganz wenige Eisdielen bereiten ihr Pistazieneis noch mit 100% Pistazien zu, das erkennst du dann meist daran, dass die Kugeln dann teurer sind als andere Sorten und dich auch nicht atomgrün anstrahlen, sondern eine natürliche Farbe haben. Wieder einmal ein Fall von: Besser selber machen! So weißt du auf jeden Fall, was drin ist. Ausführliche Tipps und Tricks rund um das Thema Eis selber machen findest du in unserem Guide.

Ich gebe gern noch eine Handvoll gerösteter, gesalzener Pistazien in das Eis. Denn salzig ergänzt süß einfach perfekt. Du kannst sie aber natürlich auch rauslassen. Mein Extra-Tipp: Pistazien bekommst du meist viel günstiger im orientalischen Lebensmittelladen.

Zubereitungsschritte

1
Ungeröstete Pistazien mit der Hälfte des Zuckers im Food Processor fein mahlen. Mit Milch und Sahne erhitzen, aber nicht kochen.
2
Eigelb mit restlichem Zucker hellgelb aufschlagen. Heiße Sahnemischung in dünnem Strahl zugeben, dabei weiter mixen.
3
Eiersahne in einem Wasserbad auf 75 °C erhitzen, dabei weiterrühren. Schüssel aus Wasserbad nehmen und in eine größere Schüssel mit Eiswasser setzen. Gelegentlich umrühren und auf Kühlschranktemperatur abkühlen lassen.
4
In die Eismaschine füllen und insgesamt 1 Stunde frieren lassen. Geröstete Pistazien hacken und ca. 5 Minuten vor Schluss in die Eismaschien füllen und unterrühren lassen.
5
Eis sofort servieren oder für eine festere Konsistenz 1-2 Stunden im Gefrierschrank fest werden lassen.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Selbstgemachtes Pistazieneis

Unser Tipp

Die Zaubermaschine für cremiges Eis

Ihr Name ist Emma und sie mag am liebsten Eis. Aber auch Frozen Yogurt, Sorbet oder Parfait hat sie äußerst gern. Und dank Kompressor und 1,5-Liter-Behälter bereitet sie die süßen Köstlichkeiten in Nullkommanix und großer Familienportion zu. Die Zubereitung geht kinderleicht: Behälter befüllen, Maschine und Timer einschalten. Sobald dein Eis fertig ist, gibt Emma dir Bescheid und bewahrt es dank Kühlfunktion sogar vorm Dahinschmelzen.

Jetzt ansehen

Nach oben
Nach oben