Ratatouille-Aufstrich

Vorbereiten
15 Min.
Zubereiten
45 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Wie wird aus einem einfachen Baguette ein partytauglicher Sommer-Happen? Na mit diesem würzig, aromatischen Ratatouille-Aufstrich natürlich. Den kannst du frisch aus dem Einmachglas deinen Freunden aufs Brot schmieren oder einfach selber löffeln.

Nach einer Idee von Holunderweg 18

Zubereitungsschritte

1
Backofen auf 180 °C vorheizen. Tiefes Backblech mit Backpapier auslegen.
2
Zwiebel und Knoblauch schälen. Zwiebel fein hacken. Tomaten halbieren. Paprika entkernen und zusammen mit Aubergine und Zucchini fein würfeln.
3
Gemüse, Zwiebeln und ganze Knoblauchzehen auf Backpapier verteilen. Thymian- und Oreganoblättchen von den Zweigen zupfen und fein hacken. Gemüse mit Kräutern, Salz und Pfeffer bestreuen und etwas Olivenöl besprenkeln. Im heißen Ofen ca. 30 Minuten backen.
4
Gruyère fein reiben. Ofengemüse leicht abkühlen lassen und zusammen mit Käse, Mandeln und restlichem Olivenöl in einen Mixer füllen. Pürieren, bis die Masse die gewünschte Konsistenz bekommt und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
5
Ratatouille-Aufstrich in steriles Einmachglas abfüllen. Baguette in Scheiben schneiden und mit Aufstrich servieren.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Extra Tipp

Du solltest den Ratatouille-Aufstrich in ein steriles Einmachglas abfüllen, mit einer dünnen Schicht Olivenöl bedecken und gut verschlossen im Kühlschrank lagern. Immer mit einem sauberen Löffel Portionen entnehmen, dann hält sich der selbstgemachte Aufstrich 2-3 Wochen.

 

Nach oben
Nach oben