Think big! Selbstgemachte Riesen-Ravioli mit schmelzendem Eigelb

Zubereiten
150 Min.
Niveau
Mittel

Mit der nachfolgenden Bestätigung stimme ich zu, dass mit mir über den ausgewählten Messenger kommuniziert wird und dafür meine Daten verarbeitet werden.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

Zutaten für
Für den Nudelteig
  • 200 g Weizenmehl
  • 2 Eier
  • 1 Prise(n) Salz
Für die Füllung
  • 100 g Ricotta
  • 1 Prise(n) Muskatnuss
  • 200 g Spinat
  • 20 g Pecorino
  • 20 g Parmesan
  • 1 Zwiebel
  • 15 g Butter
  • 4 Eigelb
  • 1 Eiweiß zum Bestreichen
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
Für die Salbeibutter
  • 100 g Butter
  • 80 g Parmesan
  • 1 Bund Salbei

Mit Ravioli verbinde ich ehrlich gesagt zunächst einmal eine ordentliche Portion Dosenfutter, die einen schnell satt macht, wenn es mal sehr schnell gehen muss. Zum Glück ist dieser kulinarische Tiefflieger schon einige Zeit her und ich weiß die klassische italienische Küche mittlerweile besser zu schätzen. Ravioli selber zu machen ist eine total schöne Beschäftigung, der ich gerne an verregneten Sonntagen nachgehe. Es ist viel Arbeit, keine Frage, aber selbstgemachte Pasta zu servieren, ist einfach etwas Besonderes. Du kannst sie mit allem, was dir in den Sinn kommt, befüllen und immer wieder neue Kreationen schaffen.

Ich habe mit der Zeit an meinen Ravioli-Künsten gefeilt und z.B. bunte Ravioli in Regenbogenfarben, vegane Ravioli mit einer würzigen Pilzsauce und sogar welche mit Schokolade ausprobiert. Auch überbacken habe ich sie, doch die Form blieb bei allen Kreationen fast immer die gleiche. Also habe ich mich auf die Suche nach ausgefallenen Nudelformen gemacht und bin dabei auf die Riesen-Ravioli gestoßen. Man bekommt eine Person dann mit nur einer Nudel satt, ist das nicht der Hammer?

Wenn du also nach etwas ausgefalleneren Gerichten suchst, ist diese gefüllte Riesenpasta genau das Richtige für dich! Ich habe sie mit einer Creme aus Spinat, Ricotta und Parmesan befüllt, was dem Ganzen eine besonders würzige Note gibt. Das Besondere: In der Mitte der Nudel befindet sich ein Eigelb, das beim Anschneiden der Ravioli zartschmelzend herausläuft. Servieren kannst du die Nudel, wie es dir beliebt. Ich habe eine Salbeibutter zubereitet. Das geht super fix und schmeckt mit frischem Parmesan on top nach Urlaub in Italien.

1
Mehl auf eine saubere Arbeitsfläche geben und in der Mitte eine tiefe Mulde formen. Eier und Salz in die Mulde geben und mit Hilfe einer Gabel von innen nach außen mit dem Mehl nach und nach vermengen.
2
Es entsteht eine sehr bröselige Masse. Mit leicht angefeuchteten Händen die Masse ca. 5-10 Minuten zu einem glatten Teig kneten. Dazu immer wieder eine Teigkugel formen und diese mit dem Handballen plattdrücken, zusammenfalten und den Vorgang wiederholen. Fertigen Teig in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
3
In der Zwischenzeit kannst du die Füllung zubereiten. Zwiebelschälen und fein hacken. In einer Pfanne Butter mit 1 EL Olivenöl erhitzen und Zwiebel darin glasig anbraten. Spinat waschen und mit 50 ml Wasser zu der Zwiebel in die Pfanne geben. Mit Salz und Pfeffer würzen.
4
Spinat abgießen, sodass deine Füllung nicht zu flüssig wird. Ricotta, geriebenen Parmesan und Pecorino in einen Food Processor geben, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
5
Solange mixen, bis eine feine Creme entsteht. Sollte sie noch zu flüssig sein, in eine kleine Schüssel geben, mit Frischhaltefolie bedecken und 15 Minuten in den Gefrierschrank stellen.
6
Um den Teig auszurollen, Teigkugel auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche legen und auch das Nudelholz mit etwas Mehl einreiben. So bleibt der frische Teig nicht an ihm kleben. Teig so ausrollen, dass er ca. eine Dicke von 2-3 mm hat.
7
Mit Hilfe einer Schüssel oder einem Servierring (Ø 18 cm) vier runde Teigkreise schneiden.
8
Spinatcreme in einen Spritzbeutel füllen und sie kreisförmig auf einen Teigkreis geben. Ein ca. eigelbgroßes Loch in der Mitte freilassen. Auch zum äußeren Rand mind. 3-4 cm Platz lassen, damit du zwei Teigkreise zu einer Ravioli formen kannst.
9
Eigelb in die Mitte der Spinatfüllung geben. Die Ränder mit etwas Eiweiß bestreichen.
10
Mit zweitem Teigkreis vorsichtig bedecken. Dabei darauf achten, dass die Ränder genau aufeinander liegen.
11
Mit den Fingern mit wenig Druck die Luft zwischen den beiden Nudelplatten herausschieben. Am besten dazu mit den Fingerkuppen die Nudel um die Füllung herum leicht andrücken. Anschließend die beiden Teigplatten mit den Zinken einer Gabel eindrücken, um sie miteinander zu verbinden. Auch hierbei darauf achten, dass du keine Luft einschließt. Die Nudeltasche würde sonst beim Kochen aufgehen oder das Eigelb könnte verrutschen.
12
Um die Riesen-Ravioli zu garen, in einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen und jeweils eine Nudel darin 3-4 Minuten bissfest garen. Mit einer Schaumkelle vorsichtig aus dem Wasser nehmen und abtropfen lassen.
13
In einer Pfanne Butter schmelzen und Salbei darin 2-3 Minuten anbraten. Ravioli mit Salbeibutter und frisch geriebenem Parmesan servieren.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Extra Tipp

Wenn du dein Eigelb nicht flüssig servieren möchtest, koche die Nudeln einfach 2-3 Minuten länger.

Pasta selber machen
Kostenloses Rezeptheft:
Pasta selber machen
Lade dir den Guide herunter und erhalte regelmäßig neue Rezepte und Angebote.
Du erhältst nun eine E-Mail zur Bestätigung
und anschließend den Download-Link.
Überprüfe bitte deine E-Mail Adresse!
Nach oben

Jetzt in deinem Konto anmelden

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an


  • Passwort vergessen?

Bist du neu bei Springlane?

Hier registrieren, um folgende Vorteile zu genießen:

  • Einfacher Bestellvorgang
  • Lieblingsartikel merken
  • Bestellungen im Überblick
  • Artikel bewerten
  • Keine Angebote verpassen

Registriere dich jetzt bei Springlane

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

  • Bitte wiederhole dein Passwort Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

Leider sind nicht alle Eingaben vollständig bzw. korrekt. Bitte korrigiere die markierten Felder und klicke hier erneut.

Ich habe bereits ein Springlane-Konto

Hier anmelden
Nach oben