Rinderfilet in Barolosauce

Vorbereiten
20 Min.
Zubereiten
55 Min.
Niveau
Leicht
Zart gegartes Rinderfilet gesellt sich zu fein-aromatischem Püree aus Petersilienwurzel und zu karamellisierten Zwiebeln, die in Barolosauce gebadet haben.

Beschreibung

Zubereitungsschritte

1
Schalotten schälen, halbieren und in einem Topf mit Olivenöl für 5 Minuten anbraten. Danach Zucker über die Zwiebeln streuen und karamellisieren.
2
Karamellisierte Zwiebeln mit Portwein ablöschen und Madeira, Barolo, Thymianzweige, Lorbeerblätter, Gewürznelken, Rosmarin sowie Pfefferkörner dazugeben. Den Sud einmal aufkochen lassen, anschließend Hitze reduzieren.
3
Rinderfilet in den heißen, nicht mehr kochenden Sub legen und für 25 Minuten schonend garen, dabei das Fleisch alle 5 Minuten wenden.
4
Backofen auf 80 °C vorheizen. Einen Topf mit gesalzenem Wasser zum Kochen bringen. Währenddessen die Blattpetersilie waschen und grob in Stücke schneiden. Sehr dicke Stiele rausnehmen.
5
Petersilienwurzel schälen, in grobe Würfel schneiden und für 10 Minuten kochen, bis sie weich sind. Anschließend abseihen, Butter und Blattpetersilie hinzufügen und mit einem Pürierstab pürieren. Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken.
6
Rinderfilet in Alufolie einpacken und im Ofen warm halten. Sud durch ein Sieb gießen und von Zwiebeln und Gewürzen trennen. Schalotten aufheben. Speisestärke mit kaltem Wasser anrühren.
7
Den Sud einköcheln lassen und mit der angerührten Speisestärke binden. Nach und nach die kalte Butter unterrühren. Danach die Schalotten dazugeben und die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.
8
Rinderfilet in Scheiben schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Rinderfiletscheiben zusammen mit dem Petersilienwurzelpüree und der Sauce servieren.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Nach oben
Nach oben