Rinderfilet mit Pfeffersauce und Fritten

Vorbereiten
30 Min.
Zubereiten
40 Min.
Niveau
Mittel

Beschreibung

Steak mit Pfeffersauce überzeugt seit Jahrzehnten Jung und Alt – am heimischen Esstisch genauso wie in der Eckkneipe mit Holzfurnier. Doch tauschen wir das meist zäh servierte Nackensteak doch mal gegen ein saftig weiches Rinderfilet aus. Die dunkle Pfeffersauce kochst du klassisch mit Rotwein, Cognac und Sahne.

Als Schmankerl gibt es selbst gemachte Fritten. Das geht nicht nur schneller als du denkst, sondern ist auch um ein vielfaches leckerer und günstiger, als die abgepackten und schockgefrosteten Pommes aus der Tiefkühltruhe. Ein wunderbar herbst- und winterliches Gericht, das immer und zu jeder Gelegenheit schmeckt. Ein echter Klassiker halt!

Extra Tipp

Wenn du deiner Pfeffersauce eine interessante neue Note geben möchtest, tausche den Cognac gegen einen torfigen Single Malt aus. Die leicht süßlich rauchige Note ist eine tolle Abwechslung zum Original!

Zubereitungsschritte

1
Backofen auf 160 °C vorheizen.
2
Kartoffeln in Streifen schneiden, in eine Schüssel geben und gründlich mit kaltem Wasser waschen. Auf einem Handtuch abtropfen lassen.
3
Öl in einem großen Topf auf mittlerer Stufe erhitzen. Einen Zahnstocher ins Öl halten. Wenn Bläschen aufsteigen Kartoffeln ins Öl geben und 6 Minuten vorfrittieren, bis außen eine helle Kruste zu sehen ist. Pommes mit einer Kelle aus dem Öl holen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Herd auf kleinste Hitze stellen.
4
Rinderfilet bei starker Hitze mit einem Schuss Öl in der Pfanne 5 Minuten von allen Seiten kross anbraten. Thermometer einstecken und ca. 15 Minuten auf dem Rost in den Ofen legen, bis die Kerntemperatur 53 °C beträgt.
5
Schalotten schälen, in feine Würfel schneiden und mit der Butter bei mittlerer Hitze in einer Pfanne 6 Minuten andünsten.
6
Pfefferkörner hinzugeben und mit Rotwein und Cognac ablöschen. Sauce 5 Minuten einkochen lassen dann mit Fond aufgießen und auf starker Hitze 5 Minuten einreduzieren. Sahne zur Sauce geben, einmal aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
7
Rinderfilet aus dem Ofen nehmen und in Alufolie einpacken.
8
Öl auf dem Herd wieder auf mittlere Hitze aufheizen. Pommes erneut ins Öl geben und ca. 5 Minuten frittieren, bis eine krosse braune Kruste zu sehen ist. Kartoffeln mit einer Kelle aus dem Öl holen und in eine Schüssel geben. Mit Salz überstreuen und Pommes gründlich wenden.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Extra Tipp

Das Öl kannst du 3-4 Mal benutzen, um neue Pommes zu frittieren. Wenn das Öl schmutzig sein sollte, lasse es durch einen Kaffeefilter laufen. So werden die meisten Unreinheiten gefiltert und du hast wieder sauberes Öl zum Frittieren!

Die vollendete Knusprigkeit

Nach oben
Nach oben