Deftiger Rinderschmorbraten mit Gemüse und Rotweinsauce

Vorbereiten
45 Min.
Zubereiten
135 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Hui, damit kann man Eindruck schinden. Wer freut sich nicht sonntags über einen deftigen Rinderschmorbraten pünktlich zum Mittag? Durch seine lange, schonende Garzeit wird das Fleisch besonders zart und zergeht direkt auf der Zunge. Das Beste? Du bereitest nicht nur den Braten, sondern gleichzeitig auch die Gemüsebeilage direkt im Bräter zu. Separat kannst du natürlich noch ein paar leckere Ofenkartoffeln kochen.

Viele haben Respekt vor einem Rinderschmorbraten und bestellen ihn lieber im Restaurant, als ihn zuhause selbst zuzubereiten. Aber keine Sorge und nur Mut! Wenn du mit einem Fleischthermometer arbeitest und den Braten auf eine Kerntemperatur von ca. 75-80 °C bringst, kann nichts mehr schief gehen. Lediglich das Wenden während der Schmorzeit nicht vergessen und deinem Bratentraum steht nichts mehr im Wege.

Jetzt, wo es keine Ausreden mehr gibt: an den Bräter, fertig, los!

Zubereitungsschritte

1
Rinderbraten mit einem Küchentuch abtupfen und leicht mit Mehl panieren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
2
1 EL Butterschmalz in den Bräter geben und erhitzen. Braten hineingeben und von allen Seiten jeweils eine Minute scharf anbraten. Anschließend herausnehmen und beiseite stellen.
3
Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Möhren schälen, Stangensellerie waschen und beides in kleine Stücke schneiden.
4
1 EL Butterschmalz in den Bräter geben und Zwiebelwürfel darin 2-3 Minuten dünsten. Knoblauch und Gemüse dazugeben und ca. 5 Minuten anbraten. Gelegentlich rühren. Tomatenmark hinzufügen und unter ständigem Rühren weitere 3 Minuten braten.
5
Mit Rotwein und Brühe ablöschen und kurz aufkochen lassen. Lorbeer, Thymian und Rosmarin zusammen mit dem Rinderbraten in den Bräter geben und zugedeckt ca. 2 Stunden bei niedriger Hitze schmoren. Den Braten alle 30 Minuten einmal wenden und mit der im Bräter köchelnden Flüssigkeit begießen.
6
Schmorbraten für die Zubereitung der Sauce aus dem Bräter nehmen. Lorbeer entfernen. Stärke in Wasser auflösen und zusammen mit Zucker zum Gemüse geben, gut unterrühren und aufkochen lassen. Fleisch zurück zum Gemüse geben, mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen und servieren.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Unser Tipp

Ein Bräter - grenzenlose Genussvielfalt

Deftiger Eintopf, saftiger Braten, fluffiger Kuchen oder doch lieber knuspriges Brot? Mit unseren Cocottes in verschiedenen Farben, Formen und Größen gelingen dir vielfältige Genüsse ganz ohne oder, wenn und aber. Die Gusseisen-Bräter im skandinavischen Design machen dabei nicht nur in deiner Küche eine schicke Figur. Dank ihrer optimalen Wärmespeicherung bleiben deine Leckerbissen auch auf dem Esstisch lange warm und sind jederzeit elegant in Szene gesetzt.

Jetzt ansehen

Nach oben
Nach oben