Rösti-Ecken mit Zitronen-Dip

Vorbereiten
15 Min.
Zubereiten
25 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Rund kann jeder. Deine Rösti kommen als perfekte Dreiecke aus der Pfanne. Na gut, ein bisschen schummeln ist erlaubt. Ohne eckigen Servierring werden die Kanten nicht ganz so perfekt, ist aber auch nicht schlimm. Diese Rösti schmecken in jeder Form.

Zubereitungsschritte

1
Kartoffeln schälen und grob reiben. Überschüssige Flüssigkeit der Raspeln sanft mit den Händen ausdrücken.
2
Butter schmelzen und mit Milch und Ei unter die Kartoffelraspel mischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
3
Etwas Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Servierring einfetten. In die Pfanne stellen und Kartoffelmasse ca. 1,5 cm dick einfüllen. Leicht andrücken und bei niedriger Hitze pro Seite 6-7 Minuten braten, bis die Rösti goldbraun sind.
4
Rösti aus der Pfanne nehmen und diagonal durchschneiden. Auf der Schnittkante erneut 4-5 Minuten anbraten. Nach Geschmack noch die restlichen Kanten anbraten. Vorgang mit restlicher Kartoffelmasse wiederholen.
5
Für den Dip Knoblauch schälen und hacken. Zitronenschale abreiben und Saft auspressen. Alles mit restlichen Zutaten vermischen.
6
Petersilie hacken und über Rösti-Ecken verteilen. Zusammen mit Zitronen-Dip servieren.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Extra Tipp

Du hast noch Pellkartoffeln der festkochenden Sorte vom Vortag übrig? Perfekt für die schnelle Rösti-Ecken-Variante. Da die Kartoffeln schon gar sind, brauchen sie in der Pfanne pro Seite nur 3-4 Minuten, bis sie knusprig sind.

Nach oben
Nach oben