Salbei-Nudeln

Salbei-Nudeln mit frittierten Salbeiblättern und Parmesan auf einem hellgrauen Teller
Vorbereiten
5 Min.
Zubereiten
20 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Was du für deine nächste Reise in die Toskana unbedingt einpacken solltest? Tagliatelle, Salbei und Parmesan! Ausweis und Reisetasche kannst du auch im Schrank lassen, denn unsere Salbei-Nudeln sorgen in nur ein paar Minuten für vollkommenes Italien-Flair.

Übrigens passen zu unseren Salbei-Nudeln all deine liebsten Pasta-Sorten, das würzige Kraut und der Parmesan bringen Aroma satt mit. Noch abwechslungsreicher wird es aber, wenn du zu gefüllten Nudeln wie Tortellini oder Ravioli greifst.

Unser Tipp

Pastaglück wie in Bella Italia

Ob Tagliatelle, Lasagneplatten, lecker gefüllte Ravioli oder Tortellini – die manuelle Nudelmaschine Nonna zaubert dir dank neun verschiedenen Teigstufen Pasta wie in Bella Italia. Mit ihrem leichtgängigen Kurbelgriff aus Buchenholz ist sie besonders angenehm zu bedienen und sorgt für grenzenlose Nudelliebe.

Jetzt ansehen

Zubereitungsschritte

1
Tagliatelle nach Packungsanweisung al dente kochen. Abgießen, dabei das Nudelwasser auffangen und beiseitestellen.
2
Butter in einer heißen Pfanne zerlassen. Salbei von den Stängeln zupfen, hinzugeben und ca. 5 Minuten unter Schwenken glasieren.
3
Knoblauchzehen in die Pfanne pressen und glasig braten. Mit etwa 150 ml Nudelwasser ablöschen. Parmesan unterrühren.
4
Tagliatelle hinzugeben, alles gründlich vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Salbei-Nudeln mit frittierten Salbeiblättern und Parmesan auf einem hellgrauen Teller
Nach oben
Nach oben