Leckeres Sauerteigbaguette mit Roggenmehl

Vorbereiten
5 Std.
Zubereiten
30 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Roggenmehl ist echt der Renner. Jedenfalls hatten wir ein paar Anlaufschwierigkeiten, welches aufzutreiben, denn überall war es ausverkauft. Kein Wunder, inzwischen haben Roggenbrötchen ihren festen Bestandteil in der gemischten Brötchentüte und bei den meisten Brotrezepten ist es zumindest als Anteil Pflicht. Derzeit gibt es sogar den Minitrend, Roggenmehl zu Shampoo zu verarbeiten, aber das ist ein anderes Thema.

Üblicherweise bekommst du es in fast jeder Drogeriekette, im Reformhaus oder im gut sortierten Supermarkt. Baguette mit Sauerteig entwickelt eine richtig schöne, dunkle Kruste und schmeckt hervorragend mit Schmalz, kräftigem Käse, würziger Salami oder als leckerer Kontrast auch süß mit Marmelade oder Honig.

Zubereitungsschritte

1
Hefe in Wasser auflösen und mit Sauerteig, Salz und Roggen- sowie Weizenmehl verkneten. Teig von außen bis zur Mitte einklappen und festdrücken. Wiederholen und Teig dabei drehen, bis eine kompakte Kugel entsteht. Auf Teignaht legen und 1 Stunde gehen lassen.
2
Auf einer bemehlten Arbeitsfläche Teigkugel straff ziehen, sodass die Oberfläche neue Spannung bekommt und 1 Stunde gehen lassen.
3
Wiederholen und 1 Stunde gehen lassen.
4
Teig vierteln. Jeden Teigling zu einem Rechteck flachdrücken. Längseite über 2/3 des Teigs einschlagen und festdrücken. Gegenüberliegende Seite ebenso einschlagen und festdrücken. Mittig falten und gleichmäßig zu einem langen Baguette rollen. Baguettes auf ein bemehltes Backblech legen, schräg einschneiden und weitere 30 Minuten gehen lassen.
5
Backofen auf höchste Stufe vorheizen (250 - 275 °C). Backblech oder Auflaufform zusammen mit einigen Eiswürfeln auf die unterste Schiene stellen. Baguettes auf dem bemehlten Backblech in die mittlere Schiene schieben. Baguettes ca. 10 Minuten im heißen Ofen backen.
6
Backofentür öffnen, um die Feuchtigkeit aus dem Ofen zu lassen. Baguettes weitere 10 Minuten backen, bis sie Farbe angenommen und eine feste Kruste gebildet haben. Auskühlen lassen.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Extra Tipp

Wenn du keinen eigenen Sauerteig hast: Natursauerteig bekommst du im Reformhaus, Bioladen oder im Internet.

Nach oben
Nach oben