Schnelle Brötchen

Vorbereiten
10 Min.
Ruhen
90 Min.
Zubereiten
20 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Schrippen, Semmeln, Wecken, Knüppel. Es gibt viele Synonyme für das schnelle Brötchen auf die Hand, aber unsere Anforderungen an die beliebten Weizenkleingebäcke sind immer gleich. Knusprig müssen sie sein, mit einer glänzenden Kruste die beim Aufschneiden gut klingt. Die Krume muss einer fluffigen Wolke gleichen. Besonders für alle, die sie – wie ich auch – gern als allererstes nach dem Aufschneiden heraussnacken. Und frisch müssen sie sein, am besten noch leicht warm. All das gelingt dir mit diesem Rezept garantiert in knapp 2 Stunden! Damit bist du nicht mehr auf den Bäcker um die Ecke angewiesen, sondern backst ab jetzt deine eigenen, schnellen Brötchen.

Extra Tipp

Insbesondere für die oben erwähnte glänzende und knackige Kruste benötigst du beim Backen von Brötchen Schwaden, also Dampf in deinem Ofen. Am einfachsten klappt das mit einer feuerfesten Schale oder einem kleinen Blech auf dem Ofenboden, das du mit aufheizt. Nachdem die Brötchen im Ofen sind, gießt du dann vorsichtig etwas Wasser hinein, welches sofort verdampft. Dieser Wasserdampf kondensiert bei geschlossener Ofentür natürlich an der kältesten Oberfläche – auf den Brötchen. Das sorgt dafür, dass sie länger elastisch bleiben, schön aufgehen und dann später eine richtig tolle Kruste bekommen.

Zubereitungsschritte

1
In einer großen Rührschüssel Hefe im Wasser auflösen. Restliche Zutaten hinzugeben und erst 5 Minuten auf niedriger Stufe, dann 4 Minuten auf hoher Stufe kneten. Der Brötchenteig sollte geschmeidig und glatt sein und sich vom Schüsselrand lösen. Ein guter Indikator für einen ausgekneteten Teig ist der Fenstertest: Ein kleines Stück Teig wird beim ziehen mit den Fingern so dünn, dass Licht durchscheint, ohne zu reißen.
2
Teig auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und zu einem Ballen rundwirken. Dazu immer wieder eine Ecke des Teiges greifen und zur Mitte falten, Teig dabei konstant drehen, bis eine glatte Kugel entsteht. Mit der Nahtseite nach unten auf die bemehlte Arbeitsfläche setzen, mit einem sauberem Küchenhandtuch abdecken und 20 Minuten ruhen lassen.
3
Teig in 9 Stücke à ca. 90 g aufteilen. Jedes Teigstück zuerst unter der aufgestellten Hand über die Arbeitsfläche rundschleifen, dann mit dem Handballen zu einem ovalen Brötchen rollen.
4
Brötchen mit der Nahtseite nach unten auf das mit Backpapier belegte Blech setzen, mit der Sprühflasche leicht nass sprühen und mit dem Küchenhandtuch abdecken. 60-90 Minuten bei warmer Raumtemperatur gehen lassen.
5
Mindestens 30 Minuten vor Ende der Gehzeit den Ofen auf 230 °C Ober-, und Unterhitze vorheizen. Feuerfeste Schale oder kleines Blech für Schwaden unten im Ofen platzieren.
6
Brötchen vor dem Backen mit einem scharfen Messer längs ca. 1 cm tief einschneiden. Erneut leicht nass sprühen.
7
Brötchen in den vorgeheizten Ofen schieben. Nach 1-2 Minuten Anbackzeit 300-500 ml Wasser in die feuerfeste Schale oder das Blech am Ofenboden gießen. Ofentür schnell wieder schließen, damit der Dampf nicht entweichen kann. Vorsichtig arbeiten, um Verbrühungen zu vermeiden.
8
Temperatur auf 210°C herunterregeln und Brötchen 18-22 Minuten backen, bis die Kruste die gewünschte Farbe erreicht hat.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Unser Tipp

Back dich glücklich!

Mit Küchenmaschine Karla zauberst du jeden Tag sensationelle Torten, Tartes und Co. Von Rühren, Kneten bis Schlagen – dank 800 Watt starkem Motor und 8 Stufen Rührpower wird jede Herausforderung zur Leichtigkeit.

Jetzt ansehen

Nach oben
Nach oben