53 Schokoladenkuchen für absolute Chocoholics

© Tamara Staab | Maras Wunderland

Klicke auf „Kontakt anlegen”. Schicke anschließend eine WhatsApp-Nachricht mit „Start” an diesen Kontakt und los geht’s!

Kontakt anlegen
Häufige Fragen

Es war Schokoliebe auf den ersten Bissen. Und das gleich 53 Mal. So oder so ähnlich könnte diese Liebesgeschichte beginnen. Denn diese 53 Kuchenrezepte gibst du so schnell nicht wieder her. Einmal probiert, bist du ihnen verfallen. Und das – obwohl sie teilweise ohne Mehl und/oder ohne Ei, also vegan gebacken werden.

Hast du bislang immer zur 08/15-Schokoladentafel gegriffen, solltest du dich jetzt an einem dieser süchtig machenden Rezepte versuchen.  Und falls dich doch die Lust auf einen Schokoriegel überkommt, dann mach ihn einfach selbst. Baking-Queen Céline hat sich an Snickers, Mars und Co. versucht und nebenbei ganz wundervolle Süßigkeiten mit Nutella gebacken.

Inhaltsverzeichnis

Die Frage vor dem Backen: Kuvertüre, Schokolade oder Kakao?

Kuvertüre zum Glasieren

Nein, Kuvertüre ist keine Backschokolade. Kuvertüre ist eine Schokolade, die man klassisch zum Glasieren von Torten und Pralinen sowie zur Herstellung von Ganaches und anderen Cremes verwendet. Anders als normale Tafelschokolade enthält Kuvertüre weniger Zucker, dafür aber mehr Kakaobutter – also auch einen höheren Fettgehalt. Und das schmeckt leider auch im Kuchen.

(Zartbitter)Schokolade für deine Kuchen und Torten

Je dunkler die Schokolade desto besser? Ja, in den meisten Fällen schon. Schokolade mit einem hohen Kakaogehalt schmeckt nicht nur besser, sie verleiht deinem Kuchen auch ein besonders intensives Aroma. Günstig oder teuer? Das kommt ganz darauf an, was du vorhast. Möchtest du Kuchen oder Muffins backen, kannst du ruhig zur günstigeren Variante greifen. Willst du aber einen Schokokuchen mit flüssigem Kern servieren? Lieber die teure Schokolade nehmen. Hier schmeckt man den Unterschied.

Kakao. Und nur Kakao

Eins vorweg: Niemals – wirklich niemals mit Kaba, Nesquik oder anderen Kakaogetränkepulvern backen! Alle enthalten viel zu viel Zucker – schmecken süß und nicht wirklich nach Schokolade. Immer zu echtem Kakaopulver greifen. Das macht deinen Kuchen besonders schokoladig. Kleiner Tipp: Weniger Mehl, dafür einen Extra Esslöffel Kakao in den Teig geben.

Schokoladenkuchen

Aria Chocolate Tarte

Zu Beginn direkt eine richtige Schokoladen-Schönheit. Aber vorsicht: Teig, Füllung, Glasur und Sauce haben ordentlich Schokolade und Kakao im Gepäck. Die feine Tarte sieht so harmlos aus, aber ein Schoko-Koma ist nicht ausgeschlossen. Zum Rezept

Schokoladenkuchen_Aria-Chocolate-Tarte_Foodlovin

Aria Chocolate Tarte © Denise Renée Schuster | Foodlovin

Schokoladen-Bananenbrot

Ein wenig dekadent: Mit diesem Bananenbrot gönnst du dir die doppelte Schokoladendröhnung. Schokostückchen im bananigen Schokoteig und dazu unfassbar saftig. Pah – was kostet die Welt?! Zum Rezept

Schokoladentarte mit Haselnüssen

Schokolade und Haselnüsse sind ein echtes Traumpaar. Man denke da nur an die geliebte Nuss-Nougat-Creme… Sarahs Tarte lässt daran erinnern. Auf knusprigem Mürbeteig bettet sich eine dicke Schicht Schokoladen-Haselnuss-Creme. Herrlich. Zum Rezept

Schokoladenkuchen_Schokoladentarte-mit-Haselnuessen_DasKnusperstuebchen

Schokoladentarte mit Haselnüssen © Sarah Zahn | Das Knusperstübchen

Geburtstagskuchen

Warum man eine Frau nicht nach dem Alter fragt? Weil es dafür diesen super duper Geburtstagskuchen gibt. Schokokuchen backen, Zahl ausschneiden und mit Smarties oder M&M’s füllen. Extra bunt, extra lecker. Und natürlich auch für Männer. Zum Rezept

Schoko-Kirsch-Kuchen

Noch so ein Traumpaar: Die Kirsche und saftiger Schokoladenteig haben sich so richtig gern. Geht übrigens ganz fix. Schokolade hacken, Kirschen abtropfen, Teig zusammenrühren und alles zusammen in den Ofen. Fertig ist die Leckerei. Zum Rezept

Schokoladenkuchen_Schoko-Kirsch-Kuchen_ExperimenteAusMeinerKueche

Schoko-Kirsch-Kuchen © Yvonne Erfurth | Experimente aus meiner Küche

Kalter Hund

Bei dem Klassiker kommen bei dem ein oder anderen bestimmt auch ein paar Kindheitserinnerungen an Geburtstags-Kaffeekränzchen hoch, oder? Der Knusperkuchen war damals gut und ist es heute noch – der ultimative Schokoladen-Keks-Traum. Zum Rezept

Schokoladenkuchen_Kalter-Hund_MarasWunderland_Titelbild

Kalter Hund © Tamara Staab | Maras Wunderland

Schokoladenkuchen mit Ganache

Das Obst muss ja nicht immer in den Kuchen, es kann ja auch einfach hübsch oben drauf arrangiert werden. Und der Teig, der braucht nicht viel. Ganz viel Schokolade (300 g!), Zucker, Mehl, Eier und Butter. Das war’s schon. Herauskommt ein super-saftiger Kuchen, den du noch mit einer knackigen Ganache überziehen kannst. Zum Rezept

Guinness Schokoladenkuchen

Bier im Kuchen? Ja, bitte! Das dunkle Guinness sorgt für einen leicht malzigen Geschmack und macht den Kuchen unglaublich saftig. Nicht nur für Bier-Liebhaber ein echter Geheimtipp! Zum Rezept

Schokoladen-Haselnuss-Tarte mit Birnen

Ja, auch diese Tarte ist sooo saftig, wie sie aussieht. Eigentlich möchte man sich am liebsten hineinlegen. Außerdem ein Herbstkuchen par excellence. Falls du keine Birnen magst, dann ersetz sie einfach durch ein anderes Lieblingsobst. Zum Rezept

Schokoladenkuchen_Schokoladen-Haselnuss-Tarte-mit-Birnen_SiasSoulfood

Schokoladen-Haselnuss-Tarte mit Birnen © Anastasia Franik | Sia’s Soulfood

White Chocolate Cheesecake

Es muss nicht immer dunkle Schokolade sein, die weiße ist auch ganz schön dekadent. Zusammen mit gefrorenen Erdbeeren peppt die Schokolade den Käsekuchen-Klassiker ordentlich auf. Zum Rezept

Schokoladenkuchen_White-Chocolate-Cheesecake_TheRecipeSuitcase

White Chocolate Cheesecake © Kaja Hengstenberg | The Recipe Suitcase

Schokoladen-Blaubeer-Tarte ohne Backen

Ein Traum für Chocoholics: Cremige Schokoladen-Ganache auf knusprigem Cookie-Boden garniert mit fruchtigen Blaubeeren. Ein kleines Kunstwerk, welches keinen Backofen, sondern lediglich ein ruhiges Plätzchen im Kühlschrank braucht. Zum Rezept

Brownie-Guglhupf

Würzig geht’s gleich weiter. Denn hier verbirgt sich ein ordentlicher Schuss Chai Latte im Teig. Ansonsten kommt der Klassiker ohne viel Schnickschnack aus und überzeugt als 1A-Guglhupf wie aus dem Bilderbuch. Zum Rezept

Schokoladenkuchen_Brownie-Guglhupf_FrauZuckerstein

Brownie-Guglhupf mit Chai Latte © Tanja Gehringer | Frau Zuckerstein

Candy Cake Geburtstagskuchen

Es kommt zusammen, was zusammen gehört. Schokolade zu Schokolade. Schokolade zu Schokolade. Und Schokolade zu Schokolade … . Was noch fehlt? Schokolade! Auf dem Kuchen, unter dem Kuchen, in den Kuchen, … . Fast zu schade zum essen – aber nur fast! Zum Rezept

Erdnussbutter-Schoko-Tarte

Jetzt wird’s wirklich dekadent. Schokolade trifft auf Erdnussbutter – oder auch: ein Soulfood trifft auf das andere. Könnte man auch eine Geschichte drüber schreiben. Ein leckeres Rezept tut es aber auch. Und Johannas hat es wirklich in sich. Zum Rezept

Schokoladenkuchen_Erdnuss-Butter-Schoko-Tarte_MyTastyLittleBeauties

Erdnussbutter-Schoko-Tarte © Johanna Gaebel | My tasty little beauties

Schneller Schoko-Kirsch-Kuchen vom Blech

Schokolade und Kirschen – ein himmlisches Duett, eine fabelhafte Liebelei, eine traumhafte Kombination. Mit Mehl und Eiern verrührt – eine unwiderstehlich leckere Köstlichkeit aus dem Ofen. Und das in weniger als 30 Minuten. Zum Rezept

Schokoladen-Macadamia-Kuchen

Mit Guglhupf-Klassikern sollte man nicht geizen. Deswegen gibt es einfach noch einen. Diesmal im Teig: geröstete Macadamianüsse. Die fertige Kuchenschönheit wird außerdem noch mit einer feinen Glasur übergossen. Denn mit der Schokolade sollte man natürlich noch viel weniger geizen. Mehr ist mehr. Zum Rezept

Schokoladenkuchen_Schokoladen-Macadamia-Kuchen_MarasWunderland

Schokoladen-Macadamia-Kuchen © Tamara Staab | Maras Wunderland

Saftiger Schokoladenkuchen

Er sieht so simpel aus, dabei hat der Kuchen eine raffinierte Geheimzutat in petto. Schwarze-Bohnen-Paste aus dem Asia-Markt. Dazu noch ein wenig Zimt, ein wenig Vanillezucker und natürlich ganz viel Schokolade und herauskommt ein äußerst saftiger Kuchen, der ansonsten ohne viel Chichi überzeugt. Zum Rezept

Schokoladenkuchen_Saftiger-Schokoladenkuchen_TransglobalPanParty

Saftiger Schokoladenkuchen © Ela | Transglobal Pan Party

Schoko-Creme-Karamell-Kuchen

Das solltest du jetzt langsam genießen: eine Schicht saftiger Buttermilch-Schoko-Kuchen, eine Schicht Frischkäsecreme, noch eine zweite Schicht Kuchen, dann das herrliche Karamell und zum Schluss die knackige Schokoladenglasur. So klingt ein Schokoladentraum. Zum Rezept

Schokoladenkuchen_Schoko-Creme-Karamell-Kuchen_DasKnusperstuebchen

Schoko-Creme-Karamell-Kuchen © Sarah Zahn | Das Knusperstübchen

Gewürz-Schokoladenkuchen mit Lebkuchenfrosting

Mit diesem weihnachtlichen Gugelhupf zieht der Winter bei dir ein. Lebkuchen, Muskatnuss und Nelken verleihen dem Kuchen eine würzige Note und lassen Adventsstimmung aufkommen. On Top: Ein wunderbar cremiges Frischkäse-Frosting. Zum Rezept

Paul McCartney’s Schoko-Maronen-Kuchen

Wie jetzt, was hat denn ein Beatle mit Schokoladenkuchen am Hut? Angeblich ist der Kuchen original sein Rezept. Aber wie das bei kreativen Köpfen so ist, hat Maja das Rezept ein wenig nach ihrem Gusto abgewandelt. Herausgekommen ist ein saftiger, leicht herber Kuchen, der übrigens ebenfalls ohne Mehl auskommt. Zum Rezept

Schokoladenkuchen_Schokoladen-Maronen-Kuchen_MoeysKitchen

Paul McCartney’s Schoko-Maronen-Kuchen © Maja Nett | Moey’s kitchen

Schokoladen-Zwetschgen-Kuchen mit Walnüssen

Viele, viele Zwetschgen sorgen dafür, dass diese Kuchenleckerei schön knetschig und saftig ist. Die Schokolade hält sich hier ein wenig zurück und bekommt für ein wenig Crunch im Teig Unterstützung von knackigen Walnüssen. Zum Rezept

Schokoladenkuchen_Schokoladen-Zwetschgen-Kuchen_ZimtkeksundApfeltarte

Schokoladen-Zwetschgen-Kuchen © Andrea Natschke | Zimtkeks und Apfeltarte

Schokoladen-Käsekuchen ohne Backen

Für diese Schokosünde musst du nicht mal deinen Ofen anschmeißen. Der cremige Kuchen mit knusprigem Keksboden macht sich lieber an einem ruhigen Plätzchen im Kühlschrank für dich schön. Dank Zartbitterschokolade und nur ein wenig Puderzucker ist er außerdem auch nicht zu süß.  Zum Rezept

Schokoladentorte

Rote-Bete-Schokoladen-Kuchen

Rote Bete und Schokoladenkuchen, die Kombination hört man nicht oft. So gut wie nie könnte man eigentlich sagen. Sollte man aber. Schau dir nur an, wie hübsch die Zwei zusammen aussehen. Aber vor allem: Es kommt ein unglaublich saftiger Kuchen aus dieser Kombination heraus. Noch saftiger wird’s dank einer süßen Füllung aus Waldbeermarmelade. Zum Rezept

Schokoladenkuchen_Rote-Bete-Schokoladen-Kuchen_SabrinaSue

Rote-Bete-Schokoladen-Kuchen © Sabrina Sue Daniels | Sabrina Sue – In Love with Food

Ingwer-Torte mit Zartbitter-Ganache

Karin lädt zur Tea Time und kredenzt eine wunderbar würzige Schokoladentorte mit eingelegtem Ingwer, gehackten Mandeln und Marzipan. Kräftig im Geschmack und optisch auch nicht zu verachten. Wer es nicht so würzig mag, ersetzt den Ingwer einfach durch getrocknete Aprikosen. So oder so, der Kuchen ist ein Gedicht. Zum Rezept

Schokoladenkuchen_Ingwer-Torte-mit-Zartbitterganache_Lisbeths

Ingwer-Torte mit Zartbitter-Ganache © Karin Buhl | Lisbeths Cupcakes & Cookies

Schokoladen-Beeren-Torte

Endlich ein Kuchen mit Schwipps. Whisky ist der Schuldige. Er hat es sich im Teig gemütlich gemacht und passt wunderbar zu Beerencreme und Schokoladenkuvertüre. Alles zusammen ergibt das eine äußerst schicke Torte, die sich auf jeder Kuchentafel sehen lassen kann. Zum Rezept

Schokoladenkuchen_Schokoladen-Beeren-Torte_52PlatesOfDelight

Schokoladen-Beeren-Torte © Marlene Rafbauer | 52 Plates of Delight

Schoko-Mokkatorte mit gerösteten Haselnüssen

Wenn die Tage kürzer und die Nächte länger werden, wenn die wolligen Strickjacken und Schals sich langsam wieder in die Kleiderschränke schleichen, dann wird es Zeit für dunkle Schokolade, samtige Mokkacreme und geröstete Nüsse. Bei dieser kleinen Schoko-Sünde wird dir garantiert warm ums Herz. Zum Rezept

Brownie-Schoko-Rolle

Statt übereinander geschichtet, kannst du dir deinen Kuchen natürlich auch als schicke Rolle basteln. In der Mitte verbirgt sich eine fluffige Sahnecreme und getoppt wird das Ganze mit süßen Cranberries, gehackten Walnüssen und einer Schokoglasur. Die Rolle ist knusprig, knackig, cremig und saftig zugleich. Zum Rezept

Schokoladenkuchen_Brownie-Schoko-Rolle_DieFeinschmeckerin2

Brownie-Schoko-Rolle © Heidi Zimmermann | Die Feinschmeckerin

Schokoladige Schokotorte

Und noch ein Beweis, dass sich ein feiner Schokoladenkuchen mit wenig Aufwand backen lässt. Mit Mürbeteig als Basis und einer leckeren Pudding-Frischkäsecreme (inklusive einer großen Portion geschmolzener Schokolade) kannst du Schokoladenliebhaber ganz einfach glücklich machen. Zum Rezept

Schokoladenkuchen_Schokoladige-Schokotorte_LeckerMachtLaune

Schokoladige Schokotorte © Irina Lauterbach | lecker macht laune

Schokoladenkuchen

Der sieht doch aus wie gekauft! Ist er aber nicht. Und auch gar nicht schwer nachzumachen. Wie du dir cremigsten Schokoladenkuchen wie vom Pâtissier selber machst, zeigt dir Marc. Zum Rezept

Schokoladenkuchen_Schokoladenkuchen_BakeToTheRoots

Schokoladenkuchen © Marc Kromer | Bake to the roots

Brownie-Torte mit Kakaocreme und Beeren

Zum Schluss gibt’s noch eine weitere Schokoladenschönheit, die ebenfalls glatt aus Meisterhand stammen könnte. Leckerer Brownieteig in Tortenform trifft auf frische Creme aus Mascarpone, Crème fraîche, Quark und Kakao und dazu noch ganz viele Beeren. Wunderbar. Zum Rezept

Schokoladenkuchen_Brownie-Torte-mit-Mascarpone-Kakao-Creme_trickytine

Brownie-Torte mit Kakaocreme und Beeren © Christine Garcia Urbina | trickytine

Schokoladentörtchen

Fondant au chocolat mit pochierten Prosecco-Birnen

Der Traum eines jeden Dessertbäckers: ein warmes Schokoladenküchlein mit flüssigem Kern. Da schlägt das Herz von Chocoholics gleich dreimal schneller. Als fruchtige Begleiter gibt’s dazu in Prosecco, Zucker, Kardamomkapseln und Eisenkraut pochierte Birnen. Zum Rezept

Schokoladenkuchen_Fondant-au-Chocolat_trickytine

Fondant au chocolat mit pochierten Birnen © Christine Garcia Urbina | trickytine

Schoko-Zucchini-Muffins

Von einem Gemüse im Kuchen zum nächsten: Die Zucchini mag es nämlich nicht nur herzhaft, sondern auch sehr, sehr gerne süß. Zum Beispiel in kleinen Schokoladenküchlein. Für eine frische Note im Teig sorgen übrigens Kokosraspeln. Zum Rezept

Schokoladenkuchen_Schoko-Zucchini-Muffins_Lirumlarumloeffelstiel

Schoko-Zucchini-Muffins © Nastasja Schmahl | Lirumlarumlöffelstiel

Schoko-Sahne-Biskuit à la Michschnitte

Ein saftiger Schokoladenbiskuit, dazwischen eine cremige Sahnefüllung – erinnert irgendwie an … Milchschnitte. Genau – diese kleinen süßen Dinger, die wir immer zu unserem Pausenbrot gelegt bekommen haben. Diese Version ist ein bisschen frischer, ein bisschen weniger süß. Ganz so, wie es große Kinder eben mögen! Zum Rezept

Doppel-Schokomuffins

Chocoholics kommen hier voll auf ihre Kosten! Die riesigen Schokomuffins sind unendlich saftig und geben dir dank Kakao und extragroßer Schokosplitter die doppelte Schokodröhnung auf den Weg. Der absolute Schoko-Knock-out sozusagen. Zum Rezept

Saftiger Schokoladen-Tassenkuchen

Schokoholics aufgepasst: Hier kommt der schnellste Schokokuchen der Welt! Im Mittelpunkt: wunderbar cremige Nuss-Nougat-Creme – dazu eine Prise Kakao. Zusammen mit Mehl und Milch ein unwiderstehlich leckerer Tassenkuchen. Zum Rezept

Schoko-Cupcakes für echte Chocoholics

Außen Schokolade, innen Schokolade, oben Schokolade, unten Schokolade – überall Schokolade! Diese Schokobömbchen trösten über jeden Schmerz hinweg, schmecken aber auch ganz wunderbar, wenn du die großen und kleinen Freuden des Lebens genießen möchtest. Zum Rezept

Schokoküchlein

Hübsch, hübscher, am hübschesten. So könnte man die kleinen Küchlein aufzählen. Dabei lassen sich die kleinen Kunstwerke ganz einfach nachbacken. Die Zutatenliste ist schön kurz und die Zubereitung nicht schwer. So mag man’s gern. Zum Rezept

Schokoladenkuchen_Schokokuechlein_FraeuleinGuecklich

Schokoküchlein © Silke Haun | Fräulein Glücklich

Schoko-Whoopie-Pies

Du magst deinen Schokoladenkuchen lieber to go? Auch gut. Die kleinen Whoopie Pies kannst du einfach in deine Lunchbox packen und mit ins Büro, zur Uni oder zur Schule nehmen. Falls du sie nicht schon vorher alle verputzt hast. Aus dem Haus schaffen es wahrscheinlich nicht viele. Zum Rezept

Schokoladenkuchen_Schoko-Whoopie-Pies_SuesseZaubereien

Schoko-Whoopie-Pies © Monika Hinnemann | Süße Zaubereien

Brownies

Super-Schoko-Brownies

Super-saftig sind auch diese Super-Brownies. Im Teig stecken nämlich noch Kirschlikör und Sauerkirschen. Aber damit nicht genug. Jennifer hat in ihren Brownies auch noch eine cremige Schicht Salzkaramell versteckt. Da kann man ruhig mal sagen: allererste Sahne. Zum Rezept

Schokoladenkuchen_Super-Schoko-Brownies_Monsieurmuffin

Super-Schoko-Brownies © Jennifer Friedrich | Monsieurmuffin

Kürbis Brownies

Kürbis kann auch süß. In Kombination mit Schokolade verwandelt sich der orangefarbene Riese zu herrlich kleinen Köstlichkeiten. Dazu eine weihnachtlich angehauchte Gewürzmischung und der goldene Herbst ist perfekt. Zum Rezept

Nutella-Brownies

Nutella ist mehr als nur ein Brotaufstrich. Er ist Seelenschmeichler, Tränentrockner und mit Mehl, Kakao und viel Schokolade der saftigste Brownie der Welt. Ein Bissen und du schwebst auf Schoko-Wolke 7! Zum Rezept

Kirsch-Brownies

Kirschen passen so gut zu Schokolade, wie der Sonntagskuchen auf die Kaffeetafel. Ein Schuss Sahne macht die kleinen Schokohappen extra saftig und eine Handvoll Mandeln extra nussig. Fruchtiges Schokovergnügen! Zum Rezept

Cream-Cheese-Brownies

Quadratisch, schokoladig, unwiderstehlich lecker – der amerikanische Klassiker lässt schon lange unsere Schokoherzen höher schlagen, aber diese cremige Frischkäse-Haube setzt den kleinen Naschereien wortwörtlich die Krone auf. Zum Rezept

Triple-Chocolate-Brownies

Eine echt Schokoladensünde, der man nur schwer widerstehen kann. Und woraus besteht das Triple? Edelbitterschokolade, weiße Schokolade und Espressoschokolade. Hier kann man wirklich von geballter Schokoladenpower sprechen. Zum Rezept

Schokoladenkuchen_Triple-Chocolate-Brownies_JankesSoulfood

Triple-Chocolate-Brownies © Janke Schäfer | Jankes Soulfood

Glutenfrei und vegan

Du hast zum Kaffeeklatsch eingeladen. Weißt aber nicht, was du backen sollst? Deine beste Freundin verzichtet auf Gluten und deine Schwester auf tierische Produkte. Na und? Diese 9 Köstlichkeiten werden ohne Mehl und/oder ohne Milch und Eier – dafür mit einer extra Portion Schokolade gebacken. 9 Kuchen reichen dir nicht? Hier findest du noch mehr glutenfreie Kuchen und vegane Küchlein.

Glutenfreier Schokoladenkuchen

Mmmh… hier spielt Schokolade wirklich die Hauptrolle. Weizenmehl und auch Mehlersatz suchst du hier nämlich vergeblich. Der Teig besteht aus sehr viel Schokolade, Kokosöl, Zucker und Eiern. Wer mag, verfeinert die Schokoladensünde noch mit einer Glasur. Zum Rezept

Schokoladenkuchen_Glutenfreier-Schokoladenkuchen_WholeFoodRepublic

Glutenfreier Schokoladenkuchen © Elle Teuscher | Whole Food Republic

Glutenfreie Schokoladenküchlein mit flüssigem Mandelkern

Schokolade in ihrer schönsten Form. Leicht flüssig und lauwarm – mit einem Herz aus zartcremigem Mandelmus. Sieht nach Sünde aus, ist es aber nicht. Kein Kristallzucker, kein Weizenmehl und keine Butter – dafür eine extra Portion Schokolade. Also ran an die Löffel, rein in den Kuchen und … genießen! Zum Rezept

Glutenfreier Schokoladenkuchen mit Meersalz

Mehr Schokolade geht nicht! Kein Mehl, keine Nüsse, kein garnichts – einfach nur Schokolade. Mit einer Prise Meersalz verfeinert – ein Gedicht. Für echte Schokoholics. Und solche, die es werden wollen. Zum Rezept

Glutenfreier Maronen-Schokoladenkuchen

Leicht süßlich und etwas nussig – so schmeckt Maronenmehl. In Kombination mit dunkler Schokolade und luftigem Eischnee verwandelt sich das braune Puder in einen herrlich aromatischen Schokoladenkuchen. Nicht nur im Herbst ein Gedicht! Zum Rezept

Glutenfreier Schokoladen-Mandel-Kirschkuchen mit Baiserhaube

Ein Kuchentraum, der einfach alles hat: saftigen, lockeren Kuchenteig, eine fruchtig-süße Note und dann das Beste – die cremige Baiserhaube. Herrlich! Und dabei ganz ohne Mehl. Zum Rezept

Veganer Schokoladenkuchen

Schokoladenkuchen ist eine wahre Wohltat – ein bisschen sündhaft und einfach lecker. Wenn er dann noch vegan ist, kann das schlechte Gewissen ruhig eine Pause machen! Zum Rezept

Veganer und glutenfreier Tassenbrownie

Super saftig, super schokoladig und suuuuper schnell! Der vegane Schokobrownie kommt aus der Mikrowelle und ist in null Komma nichts gemacht. Warm aus der Tasse gelöffelt ist er der perfekte Snack für zwischendurch. Zum Rezept

Veganer und glutenfreier Schokoladenkuchen ohne Backen

Das ist ja gar kein Kuchen – zumindest kein richtiger. Die kleine Schokobombe wird weder gebacken, noch von Mehl, Zucker und Eiern zusammen gehalten. Egal – Datteln in Kombination mit Walnüssen und Kakao schmecken trotzdem ziemlich gut. Und das nicht nur zur klassischen Kaffeezeit. Zum Rezept

Vegane und glutenfreie Brownies

So saftig, die stehen dem Original in nichts nach. Ohne Ei, ohne Butter und ohne Weizenmehl, aber dafür mit ganz, ganz viel Geschmack und Liebe gemacht. Am besten beschreibt Tanja sie eigentlich selbst: „saftig, fluffig und himmlisch schokoladig“. Zum Rezept

Schokoladenkuchen_Vegane-Brownies_ihana

Vegane Brownies © Tanja Hauser | ihana

15 Kuchenklassiker
Kostenloses Rezeptheft:
15 Kuchenklassiker
Lade dir das Rezeptheft herunter und erhalte regelmäßig neue Rezepte und Angebote.
Du erhältst nun eine E-Mail zur Bestätigung
und anschließend den Download-Link.
Überprüfe bitte deine E-Mail Adresse!
Nach oben

Jetzt in deinem Konto anmelden

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an


  • Passwort vergessen?

Bist du neu bei Springlane?

Hier registrieren, um folgende Vorteile zu genießen:

  • Einfacher Bestellvorgang
  • Lieblingsartikel merken
  • Bestellungen im Überblick
  • Artikel bewerten
  • Keine Angebote verpassen
Hier registrieren

Registriere dich jetzt bei Springlane

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

  • Bitte wiederhole dein Passwort Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

Leider sind nicht alle Eingaben vollständig bzw. korrekt. Bitte korrigiere die markierten Felder und klicke hier erneut.

Ich habe bereits ein Springlane-Konto

Hier anmelden
Nach oben