Senf ohne Zucker: Jetzt wird’s extrascharf

Zubereiten
15 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Zum Würstchen, zu Kassler oder als Zugabe für aromatische Salatdressings: Senf darf in keiner Küche fehlen. Wenn du keine Lust auf Zucker hast oder einfach ein echtes Raubein bist, darf es nur extrascharf sein. Oder du verwendest dieses Basisrezept einfach als Grundlage und verfeinerst den Senf ganz nach deinem Geschmack. Zum Beispiel mit Feigen, Kräutern oder einem Schuss Whisky.

Extra Tipp

Du kannst auch fertiges Senfmehl verwenden. Wenn du die Senfkörner selbst mahlst, wird der Senf allerdings etwas aromatischer und schärfer.

Zubereitungsschritte

1
Essig und Wasser aufkochen und abkühlen lassen.
2
Für das Senfmehl Senfkörner im Hochleistungsmixer fein mahlen.
3
Senfmehl mit Essigwasser vermengen, Salz dazugeben und durchrühren. In Gläser geben und gut verschließen. Das Senfmehl nimmt jetzt nach und nach die Flüssigkeit auf.
4
Senf 2 Wochen ziehen lassen, erst dann ist er genießbar. Nach Belieben weiter verfeinern oder direkt essen.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Unser Tipp

Bring Vitamine auf Hochtouren

Ob grüne Smoothies, frisches Pesto oder cremiges Mandelmus – Multitalent Hanno zerkleinert dank innovativem 6-Klingen-System selbst härtere Zutaten zuverlässig und faserfrei. Mit stolzen 2,7 PS hat Hanno besonders viel Power und sorgt mit einer Leistung von 2000 Watt für gleichmäßige und cremige Mixergebnisse.

Jetzt ansehen

Nach oben
Nach oben