Sous-Vide Lachs mit Salzkartoffeln und Kräuterquark

Vorbereiten
10 Min.
Zubereiten
20 Min.
Niveau
Mittel

Beschreibung

Sous-Was? Sous-Vide – damit bezeichnet man ein besonders schonendes Garverfahren bei niedriger Temperatur im Vakuumbeutel. Sous-Vide bedeutet nämlich auf Französisch „unter Vakuum“.  Die punktgenaue Zubereitung von Lachs gilt oft als Herausforderung, doch im Sous-Vide-Verfahren gegart, wird dieser garantiert schmackhaft. Erfunden wurde diese Art des Garens in den 1970er Jahren übrigens in Frankreich. Einzug in deine Küche hält es heute vor allem dank moderner Sous-Vide-Geräte, die sich spielend leicht bedienen lassen.

Damit dein Lachsfilet besonders saftig und aromatisch wird, versuch doch mal diesen Rezeptklassiker in der Sous-Vide Version mit Marinade. Zum schonend gegarten Lachs passen hervorragend Salzkartoffeln und selbstgemachter Kräuterquark.

Unser Tipp

Bring deine Koch-Skills auf den Punkt!

Garantiert nie wieder zu trocken, zu rosa oder verkocht: Mit Sous-Vide-Stick Henry bereitest du Fleisch, Fisch, Gemüse und sogar Obst dank exakter Temperatureinstellung, integriertem Timer und Abschaltautomatik punktgenau, aromaschonend und nährstoffreich zu. Henry hebt deine Koch-Skills aufs nächste Level!

Jetzt ansehen

Zubereitungsschritte

1
Lachsfilets abwaschen, trocken tupfen, eventuelle Grätenreste entfernen.
2
Dill und Thymian waschen, klein hacken, zusammen mit etwas Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer zu einer Marinade verarbeiten und die Lachsfilets damit einreiben.
3
Die marinierten Lachfilets in Vakuumbeutel geben, vakuumieren und nebeneinander in Topf mit Wasser und Sous-Vide-Gerät geben. Bei 45 Grad 20 Minuten lang garen.
4
Währenddessen Kartoffeln putzen, nach Belieben schälen, und in gesalzenem Wasser 15 bis 20 Minuten kochen. Abgießen.
5
Quark und etwas Zitronensaft in Schüssel geben, Schnittlauch klein hacken, dazugeben und anschließend nach Belieben würzen. Alles gut vermengen.
6
Lachfilets aus Vakuumbeuteln nehmen und zusammen mit Kartoffeln und Kräuterquark anrichten.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Nach oben
Nach oben