In einer echten Carbonara hat Sahne nichts verloren

Zubereiten
15 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Wenn Carbonara richtig gemacht wird, kann sie so einiges – gebrochene Herzen retten zum Beispiel. Oder deine nächste Partyrunde glücklich machen. Das große Problem: Nicht selten wird eine Carbona mit billigem Speck, mildem Käse und Sahne – viel zu viel Sahne – zubereitet. Letztere hat rein gar nichts in einer echten Carbona verloren. Guanciale, Pecorino, Eigelb und schwarzer Pfeffer – mehr brauchst du nicht, um das italienische Goldstück zuzubereiten. Schmeckt nicht nur zu Spaghetti, sondern auch zu Tortellini unwiderstehlich gut. Wie du Spaghetti und Tortellini selber machst, zeigt dir Pasta-Profi Farina.

Mit der Carbonara ist es wie mit der Bolognese. Viele Mythen, viele Rezepte, aber nur eins, das uns so richtig überzeugt hat. So bereitest du eine unfassbar leckere Bolognese Sauce zu.

 

Zubereitungsschritte

1
Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen, salzen und Spaghetti nach Packungsanleitung al dente kochen.
2
Pecorino fein reiben und mit Eigelb verquirlen, Guanciale würfeln.
3
Spaghetti abtropfen lassen, dabei etwas Nudelwasser auffangen. Spaghetti mit Guanciale und Nudelwasser in einer Pfanne 1 Minute kochen, Eimasse dazugeben und unterheben. Vor dem Servieren mit schwarzem Pfeffer würzen.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Unser Tipp

Finde dein Pastaglück mit Nonna

Ob Tagliatelle, Lasagneplatten, lecker gefüllte Ravioli oder Tortellini – die manuelle Nudelmaschine Nonna zaubert dir dank neun verschiedenen Teigstufen Pasta wie in Bella Italia. Mit ihrem leichtgängigen Kurbelgriff aus Buchenholz ist sie besonders angenehm zu bedienen und sorgt für grenzenlose Nudelliebe.

Jetzt ansehen

Nach oben
Nach oben