Es grünt so grün: Spinat-Gnocchi auf fruchtigem Tomatenbett

Vorbereiten
30 Min.
Zubereiten
40 Min.
Niveau
Mittel

Beschreibung

Ab heute werden deine Gnocchi selbstgemacht. Warum? Weil sie nur dann so wunderschön grün und lecker werden. Aus gekochten Kartoffeln und frischem Spinat selbst geknetet und gerollt, schmecken sie auch gleich doppelt so gut. Als Sauce gibt’s ein fruchtiges Ragout aus frischen Tomaten – selber machen lohnt sich einfach!

Zubereitungsschritte

1
Kartoffeln schälen, vierteln und in Salzwasser kochen, bis sie weich sind. Wasser abschütten, heiße Kartoffeln durch eine Presse drücken und auskühlen lassen.
2
Schalotten grob hacken und mit Ei und Spinat in einem Mixer fein pürieren.
3
Spinatpüree zu den Kartoffeln geben und vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Mehl nach und nach zugeben und unterrühren. Masse auf einer reichlich bemehlten Arbeitsfläche zu einem weichen, geschmeidigen Teig kneten.
4
Aus dem Teig nach und nach mehrere Rollen mit ca. 2 cm Dicke formen und mit einem Messer schräg, in daumendicke Rauten schneiden.
5
Für das Ragout Tomaten vierteln und den Strunk herausschneiden. Kerngehäuse und inneres Fruchtfleisch mit einem Messer herauslösen, grob zerkleinern und in einem Topf 5 Minuten einkochen lassen. Tomaten würfeln, zugeben und 5 Minuten bei mittlerer Hitze mitkochen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen.
6
Ragout vom Herd nehmen. Basilikum hacken und unterrühren.
7
Salzwasser zum Kochen bringen und Gnocchi portionsweise darin garen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Mit einem Schaumlöffel abschöpfen.
8
Butter in einer Pfanne schmelzen, Gnocchi zugeben und von allen Seiten kurz anbraten. Mit Tomatenragout und geriebenem Parmesan servieren.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Nach oben
Nach oben