Spinatsalat mit Granatapfel und karamellisiertem Bacon

Vorbereiten
15 Min.
Zubereiten
15 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Nichts langweilt mich so sehr wie Blattsalat: Er macht nicht satt. Er sieht mit seinen grünen Blättern eher öde aus. Er schmeckt … gesund. Zeit, etwas zu ändern! Ich brate Bacon an und karamellisiere ihn anschließend in Mandarinensaft und braunem Zucker. Die Scheiben lassen sich dann kunstvoll formen und erstarren zu leckeren Skulpturen. Zu Bacon und Babyspinat kommen noch ein paar Granatapfelkerne und eine einfache Vinaigrette und Bäm! Endlich passiert mal was Aufregendes in der Salatschüssel!

Zubereitungsschritte

1
Spinat waschen und in mundgerechte Stücke zerpflücken. Walnüsse grob hacken. Granatapfel entkernen und Feta zerbröckeln. In einer großen Schüssel vermengen.
2
Für die Vinaigrette Öl, Essig, Honig, Senf, Salz und Pfeffer vermischen.
3
Bacon in einer Pfanne ohne Fett anbraten. Aus der Pfanne auf Küchenpapier geben und abtropfen lassen. Mandarinen auspressen und Saft mit Zucker in der Pfanne verrühren. Saft aufkochen und so lange köcheln lassen, bis er eindickt. Bacon hinzugeben und ca. 2 Minuten in der Sauce wenden. Herausheben, nach Belieben formen und auf einem Teller aushärten lassen.
4
SaSalat mit Vinaigrette anmachen und mit karamellisiertem Bacon servieren.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Extra Tipp

Wenn du Olivenöl für Salatdressing verwendest, achte darauf, dass es ein hochwertiges Öl ist. Sonst schmeckt es schnell bitter. Das liegt dann daran, dass bei der Verarbeitung nicht nur Oliven sondern auch kleine Ästchen und Blätter mit in die Presse kommen. Alternativ kannst du aber auch auf andere Salatöle wie Rapsöl zurückgreifen.

Nach oben
Nach oben