Sticky BBQ Ribs

Vorbereiten
30 Min.
Ruhen
5 Min.
Zubereiten
6 Std.
Niveau
Mittel

Beschreibung

Rippchen ist eines dieser Gerichte, das Menschen auf aller Welt ein Lächeln aufs Gesicht zaubert. Allein der Geruch lockt Scharen von Menschen an die Feuerstelle. Das beste Beispiel ist unsere Testküche bei Springlane. Kaum sind die Rippchen im Smoker, pilgern meine Kollegen aus den entlegensten Winkeln des Büros zu mir und fragen, wann die Rippchen denn endlich fertig sind und ob ich ihnen ein Stück für später reservieren könne.

Ist aber auch mehr als verständlich, denn diese herzhaft-rauchig und saftigen BBQ Ribs bekommen außer einem würzigen Rub und einer milden BBQ Sauce noch eine Glasur mit Ahornsirup verpasst. Die Süße des Sirups in Kombination mit der krossen Kruste und den zarten, herzhaften Ribs ist wirklich alles was du brauchst. Bacon Candy Deluxe sozusagen.

Damit das Rezept auch hält, was es verspricht, musst du es unbedingt mit den Fingern essen. Besteck und Knigge lässt du einfach mal gekonnt unter den Tisch fallen. Und seien wir mal ehrlich: Was gibt es Schöneres, als sich nach getaner Rippchen-Nagerei die klebrigen Finger abzulecken?

Alles was du über Rippchen wissen willst in einem Guide

Zubereitungsschritte

1
Grill oder Smoker auf 120 °C indirekte Hitze einstellen.
2
Silberhaut von der Rippchen-Innenseite ziehen. Mögliche Knochensplitterreste an den Kanten entfernen.
3
Ribs von allen Seiten großzügig einrubben und für 30 Minuten in den Kühlschrang legen, bis der Rub feucht ist und am Fleisch haftet.
4
Woodchips in die Glut oder Smokebox legen. Rippchen flach nebeneinander auf die Seite mit der indirekten Hitze legen und 5 Stunden räuchern.
5
BBQ Sauce und Ahnornsirup mischen. Rippchen von beiden Seiten bestreichen und für 1 Minute über die direkte Hitze ziehen, bis die Saucenmischung karamellisiert und glasig klebrig ist.
6
Für eine extra knusprige Karamellschicht die Ribs nochmals mit Ahornsirup bepinseln und ca. 10 Sekunden über der Glut anrösten. 5 Minuten abkühlen lassen, damit der Zucker an der Oberfläche aushärtet.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

veganMom

Anna

Vegan Mom


"In meinem Kopf war das selber herstellen von Eis und Joghurt etwas unfassbar kompliziertes - und auch dem Ergebnis habe ich nicht viel zugetraut. Mit der Elisa ist die ganze Unternehmung aber so spielend einfach das ich, nachdem ich ein paar Handgriffe getan habe, kaffeetrinkend dabei zusehen kann wie dieses wunderbare Maschinchen mir die leckersten Kreationen zaubert, dessen Endergebnis nicht auf selbstgemacht schließen ließe."

Beitrag lesen

Aus der Community

Lebst du auch für gutes Essen? Dann werde ein Teil unserer stetig wachsenden Community und zeige uns deine Lieblingsrezepte mit dem Hashtag

#mit gemacht

Nach oben
springlane - aus Liebe zum Kochen

Jetzt in deinem Konto anmelden

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an


  • Passwort vergessen?

Bist du neu bei Springlane?

Hier registrieren, um folgende Vorteile zu genießen:

  • Einfacher Bestellvorgang
  • Lieblingsartikel merken
  • Bestellungen im Überblick
  • Artikel bewerten
  • Keine Angebote verpassen

Registriere dich jetzt bei Springlane

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

  • Bitte wiederhole dein Passwort Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

Leider sind nicht alle Eingaben vollständig bzw. korrekt. Bitte korrigiere die markierten Felder und klicke hier erneut.

Ich habe bereits ein Springlane-Konto

Hier anmelden
Nach oben