Raclette für Naschkatzen: Süße Dessert-Pfännchen

Vorbereiten
15 Min.
Zubereiten
10 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Raclette ist ja was Feines. Für jeden ist etwas dabei: Ob Fisch, Fleisch oder Gemüse – Käse drüber und ab geht’s unter den Grill. Aber Moment mal – was gibt’s denn danach? Wo bleiben denn die Naschkatzen? Keine Sorge, die werden versorgt: Mit Schokolade, Keksen und Mini-Marshmallows wird dein Raclette ganz schnell zur süßen Versuchung.

Zubereitungsschritte

1
Raclette-Grill aufheizen.
2
Für die Beerenpfannkuchen Pfännchen mit Butter einfetten und mit Pfannkuchenteig befüllen. Nach Belieben mit Himbeeren und Blaubeeren belegen und unter den Raclette-Grill stellen. Ca. 5 Minuten backen, bis der Teig oben leicht gebräunt ist. Pfännchen für weitere 5 Minuten auf die Grillplatte des Raclette-Grills stellen, von unten durchbacken und mit Puderzucker garnieren.
3
Für das Schoko-Bananen-Split Pistazien, weiße und dunkle Schokolade hacken. Banane schälen und in Scheiben schneiden. Schokokekse grob zerbröseln. Alle Zutaten nach Belieben mit Mini-Marshmellows in ein Pfännchen geben und unter den Raclette-Grill stellen, bis die Schokolade geschmolzen ist.
4
Für den Apfel-Erdnuss-Crumble Apfel waschen, halbieren, Kerngehäuse entfernen und in dünne Scheiben schneiden. Kekse grob zerbröseln und alle Zutaten nach Belieben mit einem Klecks Erdnussbutter und Nuss-Nougat-Creme in ein Pfännchen geben und den Raclette-Grill stellen, bis die Schokolade geschmolzen ist.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Nach oben
Nach oben