Süßkartoffel-Spinat-Salat mit Quinoa

Vorbereiten
5 Min.
Zubereiten
20 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Nun ist es offiziell: das ist mein neuer Lieblingssalat!

Als Fan der genialen Knolle sind für mich die gebackenen Ofen-Süßkartoffeln das absolute Highlight in der Salatschüssel. So cremig, süß und herzhaft zugleich – die schmecken einfach immer.

Für den frischen Knack landen dazu noch etwas Babyspinat und grüner Apfel zwischen dem Salatbesteck. Und weil mir das immer noch nicht genug Leckereien in einer Schüssel sind, spendiere ich noch eine Handvoll Walnüsse, Granatapfelkerne und eine Portion gebratenen Quinoa. Zusammen mit dem würzigen Balsamico-Honig-Senf-Dressing ist mein Power-Salat dann endlich perfekt!

Hach, da gerate ich direkt ins Schwärmen …

Zubereitungsschritte

1
Backofen auf 190 °C Heißluft vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.
2
Für den Salat Süßkartoffeln gründlich waschen, grob in 4 Stücke teilen und in kleine Wedges schneiden. Mit Sonnenblumenöl und Paprikapulver vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Wedges auf das Backblech geben und im heißen Ofen ca. 20 Minuten backen. Mit 1 Prise Salz bestreuen.
3
Quinoa waschen und mit Wasser in einer Pfanne aufkochen. Ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen und bissfest garen, bis das Wasser verkocht ist. Olivenöl zugeben und 5 Minuten braten. Mit Salz und Zimt würzen und auf Küchenpapier auskühlen lassen.
4
Apfel waschen und in feine Spalten schneiden. Granatapfel entkernen, Walnüsse grob zerkleinern und Spinat waschen. Alles zusammen mit Quinoa und Süßkartoffeln in eine Schüssel geben.
5
Für das Dressing alle Zutaten mit einem Schneebesen verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. Über den Salat geben und vermengen.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Nach oben
Nach oben