Sushi – Maki

Vorbereiten
30 Min.
Zubereiten
15 Min.
Niveau
Mittel

Mit der nachfolgenden Bestätigung stimme ich zu, dass mit mir über den ausgewählten Messenger kommuniziert wird und dafür meine Daten verarbeitet werden.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

Zutaten für
  • 250 g gekochter Sushi Reis
  • 6 rohe Thunfisch-Streifen (fingerdick)
  • 3 rohe Lachs-Streifen (fingerdick)
  • 30 g eingelegter Rettich
  • 1/4 Salatgurke
  • 1/4 Avocado
  • 2 Stück Surimi
  • 2 eingelegte Shiitake Pilze
  • 1 Teelöffel heller Sesam
  • 4 Nori-Blätter
  • 1/4 Bund Schnittlauch
  • Soja Sauce, Wasabi, eingelegter Ingwer
Besonderes Zubehör
  • 2 Esslöffel Reisessig
  • Bambus-Rollmatte
  • Frischhaltefolie

Maki bedeutet nichts anderes als „Rolle“. Diese Art der Sushi Zubereitung ist die traditionellste. Als es noch keine Kühlmöglichkeiten gab, verwendeten Japaner gesäuerten Reis, in den sie den fangfrischen Fisch wickelten, damit er auf der langen Fahrt ins Inland frisch und haltbar blieb. Das Nori-Blatt hielt dabei Reis und Fisch fest in Form und ließ sich außerdem viel besser stapeln.

Die kleinen Rollen sind einfach herzustellen und unglaublich lecker. Traditionell werden in Maki 2-3 Zutaten eingerollt. Besonders beliebt sind in Japan Füllungen mit Lachs, Thunfisch, Avocado, getrockneten Kürbisstreifen und Salatgurke.

Extra Tipp

Jede Rolle ergibt 4-6 Stücke.

1
Rettich und Avocado in fingerdicke Streifen schneiden. Pilze ausdrücken und fein hacken. Gurke waschen, Kerngehäuse herausschneiden und in fingerdicke Stifte schneiden.
2
Reisessig in einer kleinen Schüssel mit kaltem Wasser mischen. Bambusmatte sorgfältig mit Frischhaltefolie einwickeln.
3
Oberes Drittel der Nori-Blätter abschneiden und beiseitelegen. Pro Rolle ein gekürztes Nori-Blatt mit der rauen Seite nach oben an den unteren Rand der Bambusmatte legen. Finger mit Essigwasser befeuchten.
4
Ca. 60 g Reis in die Mitte des Nori-Blatts legen und gleichmäßig mit den Fingern verteilen, sodass oben ein 2 cm breiter Rand frei bleibt. Reiskörner dabei nicht quetschen.
5
Einen Streifen Fisch oder Surimi ins untere Drittel auf den Reis legen. Mit restlichen Zutaten nach Belieben kombinieren. Mit beiden Daumen unter die Matte greifen. Füllung mit den restlichen Fingern stabilisieren. Matte inklusive Nori-Blatt anheben und eng einrollen. Vorgang für jede Rolle wiederholen.
6
Sushi-Rollen mit der Blattkante nach unten auf ein Brett legen. Messer mit etwas Essigwasser benetzen und Enden der Rollen abschneiden. Rollen in gleich große Stücke schneiden. Mit Ingwer, Soja Sauce und Wasabi servieren.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

15 Rezepte aus aller Welt
Kostenloses Rezeptheft:
15 Rezepte aus aller Welt
Lade dir das Rezeptheft herunter und erhalte regelmäßig neue Rezepte und Angebote.
Du erhältst nun eine E-Mail zur Bestätigung
und anschließend den Download-Link.
Überprüfe bitte deine E-Mail Adresse!
Nach oben

Jetzt in deinem Konto anmelden

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an


  • Passwort vergessen?

Bist du neu bei Springlane?

Hier registrieren, um folgende Vorteile zu genießen:

  • Einfacher Bestellvorgang
  • Lieblingsartikel merken
  • Bestellungen im Überblick
  • Artikel bewerten
  • Keine Angebote verpassen

Registriere dich jetzt bei Springlane

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

  • Bitte wiederhole dein Passwort Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

Leider sind nicht alle Eingaben vollständig bzw. korrekt. Bitte korrigiere die markierten Felder und klicke hier erneut.

Ich habe bereits ein Springlane-Konto

Hier anmelden
Nach oben