Sushi – Nigiri

Vorbereiten
25 Min.
Zubereiten
15 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Wenn du Sushi-Fan bist, dürfen die kleinen handgeformten Reisbällchen mit Fisch, Meeresfrüchten, Omelett oder Gemüse natürlich nicht fehlen. Übrigens bedeutet Nigiri  auf japanisch „geballtes Sushi“. Gemeint ist damit das sanfte Reisformen mit den Fingern. Es gibt nichts Schöneres, als ein perfektes Nigiri, das dir vom Sushi Meister freudig über den Tresen gereicht wird. Diese Freude kannst du deinen Gästen weitergeben, wenn du deine nächste Sushi-Party schmeißt. Mit dem richtigen Reis und etwas Know-How servierst du deinen Freunden zu Hause bald Sushi, wie in Tokyo.

Extra Tipp

Für den Flügelschnitt der Garnele zuerst den Darm entfernen. Mit einem Messer die Unterseite der Länge nach zu 2/3 einschneiden.  Am Ende des Schnitts Messer 45° drehen und auf beiden Seiten nochmals zu 2/3 einschneiden. Garnele auf den Bauch legen, mit den Fingern vorsichtig auseinanderziehen und mit der Handfläche vorsichtig andrücken.

Zubereitungsschritte

1
Für die Marinade alle Zutaten mit einem Schuss Wasser in einen kleinen Topf füllen. Bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten köcheln und auf 2/3 einreduzieren lassen. Topf beiseitestellen.
2
Reisessig mit etwas kaltem Wasser in einer kleinen Schüssel vermischen. Mit einem Messer 2 dünne Streifen vom Nori-Blatt abschneiden und beides beiseitestellen.
3
Für die Nigiri Avocado-Viertel längs halbieren. Darm der Garnele entfernen und mit 3 Flügelschnitten aufschneiden.
4
Hände mit Essigwasser einreiben und walnussgroße, ovale Reisbällchen formen. Den Reis dabei nicht quetschen.
5
Auf die Unterseiten von Garnele, Fischscheiben, Omelett und Avocado mit dem Zeigefinger etwas Wasabi-Paste verstreichen. Zutaten auf die Reisbällchen setzen und leicht in Form drücken.
6
Nori-Streifen um Omelett und Avocado wickeln, um sie zu stabilisieren. Überschüssiges Stück abschneiden. Makrele mit eingekochter Marinade einstreichen und mit Sesam toppen.
7
Sushi zusammen mit Soja Sauce, Wasabi und eingelegtem Ingwer genießen.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

veganMom

Anna

Vegan Mom


"In meinem Kopf war das selber herstellen von Eis und Joghurt etwas unfassbar kompliziertes - und auch dem Ergebnis habe ich nicht viel zugetraut. Mit der Elisa ist die ganze Unternehmung aber so spielend einfach das ich, nachdem ich ein paar Handgriffe getan habe, kaffeetrinkend dabei zusehen kann wie dieses wunderbare Maschinchen mir die leckersten Kreationen zaubert, dessen Endergebnis nicht auf selbstgemacht schließen ließe."

Beitrag lesen

Aus der Community

Lebst du auch für gutes Essen? Dann werde ein Teil unserer stetig wachsenden Community und zeige uns deine Lieblingsrezepte mit dem Hashtag

#mit gemacht

Nach oben
springlane - aus Liebe zum Kochen

Jetzt in deinem Konto anmelden

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an


  • Passwort vergessen?

Bist du neu bei Springlane?

Hier registrieren, um folgende Vorteile zu genießen:

  • Einfacher Bestellvorgang
  • Lieblingsartikel merken
  • Bestellungen im Überblick
  • Artikel bewerten
  • Keine Angebote verpassen

Registriere dich jetzt bei Springlane

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

  • Bitte wiederhole dein Passwort Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

Leider sind nicht alle Eingaben vollständig bzw. korrekt. Bitte korrigiere die markierten Felder und klicke hier erneut.

Ich habe bereits ein Springlane-Konto

Hier anmelden
Nach oben