Avocado-Tagliatelle mit veganem Paprika-Pesto

Avicado-Tagliatelle mit veganem Paprika-Pesto
Vorbereiten
15 Min.
Ruhen
120 Min.
Zubereiten
40 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Die Idee zu diesem veganen Paprika-Pesto kam mir spontan in einer unserer Springlane Lunch Breaks. Auf dem Speiseplan standen köstliche Tacos mit einer Füllung aus gegrillten Paprika, Jalapeños und Linsen. Eine herrliche Angelegenheit, die erst mal nur bedingt etwas mit diesem Pesto zu tun hat. In meinem Kopf entspann sich aber direkt das folgende Selbstgespräch: „Was wäre, wenn ich die Linsen weglassen und stattdessen Basilikum und Parmesan ergänzen würde? Würde ich so nicht ein tolles Paprika-Pesto für meine nächste Pasta-Action bekommen?“

Gesagt, getan und los ging es mit dem Experiment, von dessen Ausgang ich schwer begeistert bin. Um möglichst viele Esser mit diesem Gericht glücklich zu machen, habe ich mich letztendlich dazu entschlossen, den Parmesan gegen Cashew-Kerne auszutauschen und auch die selbstgemachten Tagliatelle vegan zu gestalten. Statt Ei lautet die Zauberzutat nun Avocado. Und was soll ich sagen: Geschmeidigere Pasta habt ihr bisher noch nicht gegessen. Dafür lege ich meine Hand in die Nudelmaschine!

Zubereitungsschritte

1
Cashew-Kerne in Wasser für min. 2 Stunden einweichen. Abgießen und Cashews mit klarem Wasser abspülen. Beiseitestellen.
2
Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
3
Für das Pesto: Paprika vierteln und mit der Schale nach oben auf ein Backblech legen. Jalapeño in dicke Ringe schneiden und ebenfalls auf das Backblech legen. Für ca. 35 Minuten im Ofen grillen, die Jalapeño-Ringe bereits nach 10-15 Minuten entfernen und beiseitestellen. Das Gemüse ca. 10 - 15 Minuten abkühlen lassen, bevor es weiterverarbeitet wird.
4
Für die Tagliatelle: Wasser und Avocado mit einem Hochleistungsmixer pürieren. Das Mehl in eine elektrische Nudelmaschine füllen und den Aufsatz für schmale Bandnudeln einsetzen. "Plain Pasta"-Programm auswählen und während des Knetprozesses langsam das Wasser-Avocado-Gemisch eingießen.
5
Den Nudelteig bis zur Arbeitsplatte ausgeben lassen und abnehmen. Nudelnester formen und mit etwas Mehl bestäuben.
6
Die Schale der Paprika abziehen und zusammen mit Cashew-Kernen, Basilikum, Jalapeño, Knoblauch und Saft der Zitrone in einem Hochleistungsmixer oder mit einem Pürierstab zu einer glatten Masse verarbeiten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
7
Wasser zum Kochen bringen und ausreichend Salz hinzufügen. Die Avocado-Tagliatelle für ca. 2 Minuten al dente kochen.
8
Pesto über die heißen Nudeln geben und servieren.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Avicado-Tagliatelle mit veganem Paprika-Pesto

Unser Tipp

Pasta-Vielfalt in Nullkommanix

Mit der automatischen Nudelmaschine Nina zauberst du dir deine Wunschpasta in Nullkommanix direkt auf den Teller. Zutaten rein und auf Knopfdruck geht’s los. Ob Spaghetti, Penne oder Udon-Nudeln – deiner Pasta-Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Jetzt ansehen

 

Nach oben
Nach oben