Tempura Gemüse mit Asia-Dip

Knuspriges Tempura Gemüse liegt auf einer dunklen Platte serviert. Dazu gibt es einen Asia-Dip mit Sesam.
Vorbereiten
10 Min.
Zubereiten
20 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Lautet dein Motto auch „Frittiert schmeckt alles besser“? Dann kennst du vermutlich auch das Gefühl, wenn dich dieser Hauch eines schlechten Gewissens beschleicht, während du in einen herrlich knusprigen Snack beißt. Aber da habe ich genau die richtige Lösung für dich: Tempura Gemüse mit Asia-Dip. Denn anders als häufig vermutet, nehmen frittierte Zutaten in einem Teigmantel weniger Fett auf als pur frittiert. Tempura ist wohl der dünnste Teigmantel und das spart zusätzliche Kalorien! Gleichzeitig schützt die dünne Teigschicht die enthaltenen Vitamine beim Erhitzen. Wenn das mal nicht gut klingt?! Und nun kommen wir sogar erst zum Geschmack: Der große Vorteil von Tempura Teig ist, dass man dank der dünnen Schicht auch das Innere noch richtig toll herausschmecken kann. Und wenn du ein ganz besonderer Knusperfan bist, habe ich noch einen Geheimtipp für dich: Greif zusätzlich zu Reisflocken. Zerkleinert sind sie quasi der Crunch um den Crunch  ein Traum!

Zubereitungsschritte

1
Für das Tempura Gemüse Thai-Spargel putzen und spelzige Ende entfernen. Möhren schälen und das Grün stutzen. Shiitake-Pilze putzen und Brokkoli in Röschen teilen.
2
Für den Tempura Teig Reisflocken in einem Mixer grob zerkleinern und beiseitestellen. Alternativ eignet sich auch Panko. Tempura-Mix mit Salz in einer Schüssel vermischen, das Eiswasser nach und nach hinzugeben und originalgetreu mit Stäbchen oder einem Schneebesen zu einem homogenen Teig schlagen.
Tempura Teig wird angerüht.
3
Pflanzenöl in einer Fritteuse oder einem Topf auf 180°C erhitzen. Eine Panierstraße aus Mehl, Tempura Teig und Reisflocken aufstellen.
4
Gemüse nacheinander dünn mit Mehl ummanteln.
Gemüse in Mehl wenden.
5
Gemüse durch Tempura Teig ziehen.
Gemüse im Tempura Teig.
6
Zum Schluss Gemüse in Reisflockenbröseln wenden.
Tempura Gemüse in Reisflocken wenden
7
Gemüse portionsweise für etwa 3 Minuten im Pflanzenöl ausbacken. Überschüssiges Öl auf Küchenpapier abtropfen lassen.
Tempura Gemüse wird frittiert.
8
Für den Asia-Dip Limette gründlich waschen, Schale abreiben und Saft auspressen. Sojasauce mit Mirin, Limettensaft, Limettenschale, Wasabi und Sesam verrühren. Sesamöl unterschlagen. Koriander waschen, grob hacken und den Dip damit garnieren.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Knuspriges Tempura Gemüse liegt auf einer dunklen Platte serviert. Dazu gibt es einen Asia-Dip mit Sesam.
Nach oben
Nach oben