Überbackene Topfenpalatschinken

Ein Rezept aus Susanne Zimmels "Wiener Küche"

Vorbereiten
20 Min.
Zubereiten
40 Min.

Beschreibung

Da wäre zum einen der Topfen, welcher nur bei uns so heißt, und zum anderen die Palatschinke. Zusammen ergeben sie ein lauttechnisch schwer zu bewältigendes Wort für Nichtösterreicher, doch darüber hinaus auch noch eine äußerst delikate Mehlspeise, die eigentlich ein Auflauf ist, denn sie wird traditionellerweise überbacken. Ein Privileg, das die Wiener übrigens nur den Topfenpalatschinken zuteil werden lassen, denn niemals täten sie sowas mit einer Marmeladepalatschinke.

Zubereitungsschritte

1
VORBEREITUNGEN Das Backrohr auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Rosinen im Rum einweichen.
2
FÜLLE Die Eier trennen. Den Topfen mit Sauerrahm, Grieß, Eidotter, beiden Zuckersorten, 1 Prise Salz und Zitronenschale glatt rühren. Das Eiklar in einer sauberen und fettfreien Schüssel zu steifem Schnee schlagen und diesen gemeinsam mit den Rosinen sachte unter die Topfenmasse heben. Einige Löffel der Fülle für den Guss beiseitestellen. Die Palatschinken mit der Topfenmasse bestreichen und locker einrollen oder zu einem Viertelkreis zusammenklappen. Eng in eine gebutterte Auflaufform schlichten.
3
GUSS Das Ei mit Sauerrahm und Obers gut aufschlagen und den Rest der Fülle unterrühren. Die Palatschinken damit übergießen, die Butterflocken darauf verteilen und das Ganze im Backrohr etwa 40 Minuten überbacken, bis die Oberfläche leicht gebräunt ist. Mit Vanillestaubzucker bestreut servieren.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Unser Tipp

Susanne Zimmel – Wiener Küche

Von Kaffeehauskultur bis hin zu böhmisch und ungarisch inspirierten Genüssen – das kulinarische Wien zeigt sich vielseitig. Insbesondere wenn es von Susanne Zimmel alias „Frau Ziii“ mal klassisch, mal modern interpretiert in über 90 Rezepten vorgestellt wird. Die charmante Foodbloggerin, bekannt durch ihren Blog „Ziii kocht...was“, bietet außerdem persönliche Einblicke und Hintergrundgeschichten zur Wiener Kochtradition.

Jetzt ansehen
Extra Tipp

Topfenpalatschinken werden gerne mit Vanillesauce serviert. Sie können aber auch Röster oder Kompott dazu reichen. Im Sommer sind frische Beeren eine gute Wahl.

Nach oben
Nach oben