Ungarische Lángos selber machen – das Originalrezept

Vorbereiten
30 Min.
Ruhen
60 Min.
Zubereiten
30 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Lángos oder Langosch sind typische ungarische Spezialitäten. Bei ihnen handelt es sich um in einer großen Pfanne und mit reichlich Fett frittierte Teigfladen. Anschließend kannst du dich beim Belegen austoben. Ob herzhaft oder süß – die köstlichen Fladen sind für jeden Gaumen und Appetit gewappnet. Das traditionelle Rezept dagegen kommt mit deutlich weniger Chichi daher: etwas Knoblauchwasser für den Teig und Sauerrahm und geriebener Käse als Belag. Wie du originale Lángos ganz einfach zu Hause nachmachen kannst, verraten wir dir hier.

Zubereitungsschritte

1
Für das Knoblauchwasser Knoblauchzehen schälen und grob zerkleinern. Wasser und Knoblauch in ein Glas geben und ziehen lassen.
2
Kartoffeln schälen, kochen und zerdrücken.
3
Wasser und Milch leicht erwärmen. Hefe und Zucker in Milch und Wasser auflösen und verrühren.
4
Mehl und Hefe-Wasser zusammen mit dem Salz in eine Rührschüssel geben und zu einem Teig verkneten.
5
Kartoffeln in die Rührschüssel geben und unter den Teig kneten.
6
Eine Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und den Teig nochmals kräftig durchkneten. So lange vorsichtig Mehl unterkneten, bis der Teig sich gut verarbeiten lässt und nicht mehr an den Fingern klebt. Den Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.
7
Für das Topping Knoblauch schälen und mit einer Knoblauchpresse zerdrücken. Sauerrahm und Schmand glatt rühren. Petersilie fein hacken und zusammen mit dem Knoblauch unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Kalt stellen.
8
Vom Teig handflächengroße Portionen abtrennen und mit den Händen zu einem flachen Fladen ziehen. Der Rand sollte etwas dicker sein.
9
Öl in einer tiefen Pfanne oder einem großen Topf erhitzen. Teigfladen von beiden Seite jeweils ca. 3-5 Minuten frittieren und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
10
Lángos mit Knoblauchwasser bestreichen.
11
Sauerrahm auf die Lángos streichen und Gouda darüberstreuen.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Nach oben
Nach oben