Vegane Ananas-Poke-Bowl mit Tofu

Vorbereiten
30 Min.
Zubereiten
20 Min.
Niveau
Leicht

Mit der nachfolgenden Bestätigung stimme ich zu, dass mit mir über den ausgewählten Messenger kommuniziert wird und dafür meine Daten verarbeitet werden.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

Zutaten für
Für den Tofu
  • 400 g fester Tofu
  • 60 ml Sesamöl
  • 60 ml Sojasauce
  • 2 Esslöffel Ananassaft
  • 1 Esslöffel Reisessig
  • 1 Stück Ingwer (ca. 1 cm)
  • 1 Teelöffel Sesam
  • 1/4 Teelöffel Chili-Knoblauch-Sauce
  • 1 Biolimette
Für das Poke
  • 200 g Ananas
  • 1 Avocado
  • 1 Limette
  • 150 g Gurke
  • 1 Möhre
  • 70 g Quinoa
  • 1 Chili
  • Schnittlauch zum Garnieren

Poke Bowl mal anders: Wir verzichten auf Fisch und freuen uns auf marinierten Tofu, fruchtige Ananas und Quinoa. Frische Chili und Limette geben dieser veganen Mischung den besonderen Kick. Noch mehr Poke Bowls findest du übrigens hier.

1
Quinoa in einem Sieb unter fließendem Wasser durchspülen und nach Packungsanleitung kochen.
2
Ingwer schälen und reiben oder fein hacken. Limettenschale abreiben und Saft auspressen. Ingwer, Limettenschale und Saft mit den restlichen Zutaten der Marinade vermischen. Tofu würfeln und hinzugeben und mindestens 5 Minuten ziehen lassen.
3
Ananas schälen, vierteln und faserigen Kern entfernen. Fruchtfleisch hacken. Avocado schälen und entkernen. Avocado und Gurke in feine Scheibchen schneiden, Avocado mit Limettensaft beträufeln. Möhre schälen und raspeln. Chili in feine Streifen, Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden.
4
Quinoa auf Schüsseln aufteilen und mit Tofu, Ananas, Gurke und Möhre belegen. Restliche Marinade darüber geben. Mit Schnittlauch, Chili und Sesam bestreuen und servieren.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Extra Tipp

Die Chili-Knoblauch-Sauce kannst du auch selbst anrühren. Einfach eine kleine Knoblauchzehe hacken und mit 1/2 Teelöffel Sriracha vermischen. Wenn du es nicht so scharf magst, solltest du die frische Chili halbieren und die Samen und Zwischenhäute entfernen, bevor du sie klein schneidest. Vorsicht: Wenn du mit der Chili hantiert hast, erst gründlich Hände waschen und nicht ins Gesicht fassen! Der Tofu wird fester, wenn du ihn zwischen mehrere Lagen Küchenpapier legst, mit einem schweren Brett beschwerst und kurz so stehen lässt.

 

15 gesunde Abendessen
Kostenloses Rezeptheft:
15 gesunde Abendessen
Lade dir das Rezeptheft herunter und erhalte regelmäßig neue Rezepte und Angebote.
Du erhältst nun eine E-Mail zur Bestätigung
und anschließend den Download-Link.
Überprüfe bitte deine E-Mail Adresse!
Nach oben

Jetzt in deinem Konto anmelden

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an


  • Passwort vergessen?

Bist du neu bei Springlane?

Hier registrieren, um folgende Vorteile zu genießen:

  • Einfacher Bestellvorgang
  • Lieblingsartikel merken
  • Bestellungen im Überblick
  • Artikel bewerten
  • Keine Angebote verpassen

Registriere dich jetzt bei Springlane

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

  • Bitte wiederhole dein Passwort Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

Leider sind nicht alle Eingaben vollständig bzw. korrekt. Bitte korrigiere die markierten Felder und klicke hier erneut.

Ich habe bereits ein Springlane-Konto

Hier anmelden
Nach oben