Vegane Burritos mit Grillgemüse und Quinoa

Vorbereiten
10 Min.
Zubereiten
25 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Statt klassischem Rindfleisch und Käse gibt’s für diese Burritos eine vegane Füllung aus gegrillten Zucchini, Auberginen und Zwiebeln. Mit in die Rolle gesellen sich cremiges Bohnenmus und Quinoa. So werden die mexikanischen Tortilla-Rollen auch ohne Fleisch zum leckeren Fingerfood.

Als ebenfalls veganer Dip, macht sich zu den Burritos am besten cremige Guacamole.

Tipps und Tricks für die perfekte Rolle verrät das Burrito-Grundrezept.

Zubereitungsschritte

1
Ofen auf 200 °C vorheizen. 2 Backbleche mit Backpapier auslegen.
2
Zucchini und Aubergine waschen, Zwiebel schälen. Alles in fingerdicke Scheiben schneiden. Mit 3 Esslöffeln Olivenöl vermengen und auf Backblechen verteilen. Mit Salz, Pfeffer und Oregano bestreuen. 15 Minuten im Ofen backen.
3
Für das Bohnenmus Zwiebel würfeln und in Öl andünsten. Alle Gewürze zugeben. Bohnen abgießen, dazugeben und bei geschlossenem Deckel 5 Minuten mitdünsten. Alles leicht mit einer Gabel zerdrücken und mit Salz und Pfeffer würzen.
4
Quinoa in einer Pfanne in 1 Esslöffel Ölivenöl anbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen. Bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis die Brühe aufgesogen ist.
5
Spinat waschen, Koriander hacken und Tortillas in der Mikrowelle erwärmen. Mittig mit gemischtem Ofengemüse, Quinoa, Bohnenmus, Spinat und Koriander belegen.
6
Gegenüberliegende Seiten der Tortilla auf die Füllung klappen und lange Seite einschlagen. Zu einem Burrito aufrollen. Mit restlichen Tortillas wiederholen.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Nach oben
Nach oben