Vegane Donuts

Vegane Donuts auf einem Abkühlgitter.
Vorbereiten
15 Min.
Ruhen
150 Min.
Zubereiten
30 Min.
Niveau
Mittel

Beschreibung

Seitdem ich in den USA gelebt habe, bin ich ihnen verfallen: Donuts. Im Englischen heißen sie ja eigentlich Doughnuts, aber das soll uns nicht weiter stören. Denn egal, wie wir die kleine Teignuss nennen, sie ist einfach unwiderstehlich lecker. Und da ich eine gute Challenge liebe, habe ich versucht, das Siedegebäck ganz tierlieb herzustellen. Et voilà, Vorhang auf für vegane Donuts, die genauso gut wie das Original schmecken! Unterstützt bei der Entwicklung des Rezepts hat mich meine Kollegin und Springlane Back-Expertin Julia – liebe Grüße an dieser Stelle – und ich bin mächtig stolz auf mich, dass ich die amerikanischen Krapfen so gut gemeistert habe. Und ganz ehrlich? Wenn ich das schaffe, dann schaffst du das locker. Happy baking!

Unser Tipp

Back dich glücklich!

Mit Küchenmaschine Karla zauberst du jeden Tag sensationelle Torten, Tartes und Co. Von Rühren, Kneten bis Schlagen – dank 800 Watt starkem Motor und 8 Stufen Rührpower wird jede Herausforderung zur Leichtigkeit.

Jetzt ansehen

Zubereitungsschritte

1
Für den Vorteig alle Zutaten in die Rührschüssel einer Küchenmaschine geben und auf Stufe 2-3 etwa 5 Minuten verkneten. Abdecken und 30 Minuten bei warmer (<35°C) Raumtemperatur gehen lassen.
2
Kichererbsenwasser (Aquafaba), Leinsaat und Sonnenblumenöl mit einem Stabmixer pürieren.
3
Für den Hauptteig alle Zutaten zum Vorteig hinzufügen. Erst 2 Minuten auf Stufe 1, dann 5 Minuten auf Stufe 2-3 zu einem geschmeidigen Teig kneten, der sich vom Schüsselrand löst.
4
Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und abgedeckt mit einem feuchten Tuch 15 Minuten ruhen lassen. Teig zusammenstoßen, also nochmals durchkneten und Luft herausdrücken. Wieder 15 Minuten abgedeckt ruhen lassen.
5
Teig in eine Schüssel geben und abgedeckt bei warmer Raumtemperatur (<35°C) ca. 60 Minuten gehen lassen.
6
Teig auf eine bemehlte Arbeitsplatte geben und vorsichtig platt drücken. Etwa 1 cm dick ausrollen.
7
Mit zwei runden Ausstechförmchen (7-8 cm und 2-3 cm Durchmesser) oder einem Donut-Ausstecher so viele Teig-Kringel ausstechen, bis der Teig aufgebraucht ist. Auf ein Backblech mit Backpapier legen und abgedeckt erneut 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
8
Für die Glasur Puderzucker sieben. Alle Zutaten in die Rührschüssel einer Küchenmaschine geben und auf Stufe 8 cremig rühren.
9
Frittieröl in einer Gusseisen-Cocotte auf 165-170° C erhitzen.
10
Jeweils 2-3 Donuts in das heiße Frittieröl geben und goldbraun ausbacken. Wenden und andere Seite ebenfalls goldbraun ausbacken. Pro Seite etwa 1,5 Minuten backen.
11
Mit einer Schöpfkelle die veganen Donuts aus dem heißen Öl nehmen.
12
Auf ein mit Küchenpapier ausgelegtes Blech geben und kurz abtropfen lassen. Noch warme Donuts kopfüber in die Glasur tunken.
13
Auf ein Gitter legen und Glasur fest werden lassen.
Vegane Donuts auf einem Gitter auskühlen lassen
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Vegane Donuts auf einem Abkühlgitter.
Nach oben
Nach oben