Vegane Panna Cotta mit Cashewmilch

Vegane Panna Cotta
Vorbereiten
10 Min.
Zubereiten
30 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Panna Cotta bedeutet so viel wie „gekochte Sahne“. Das trifft in diesem Fall eher nicht zu. Denn dieses Rezept ist für eine vegane Panna Cotta mit Cashewmilch und süßem Mangomus. Dennoch hat dieses Exemplar einen Platz auf der Liste der besten Desserts verdient. Die leichte Puddingcreme schmeckt nach Nuss mit einer dezenten Tonkabohnen-Note. Ein Traum für Dessertliebhaber.

Unser Tipp

Pflanzendrinks, wann immer du willst!

Mit dem vollautomatischen Mandelmilchbereiter Mila verzichtest du auf abgepackte Drinks und zauberst dir ruckzuck leckere, kreative Milchalternativen einfach selbst. Egal ob Hafer-, Soja-, Mandel- oder cremige Pistazienmilch.

Jetzt ansehen

Zubereitungsschritte

1
Für die Cashewmilch gefiltertes Wasser in den Mandelmilchbereiter füllen und die Cashewkerne in die Mahlkammer geben. Programm auswählen und starten.
2
Für die Creme Tonkabohne reiben und mit Agavendicksaft, Kokosöl, Agar Agar und Salz in der Cashewmilch verrühren. Alles erhitzen, bis es kocht. Topf vom Herd nehmen und in Dessertschalen füllen. Creme mindestens eine Stunde kaltstellen.
3
Für das Mangomus Mangos schälen und in Würfel schneiden. 4 EL beiseitestellen. Mangowürfel mit Wasser und Agavendicksaft in einem Topf köcheln lassen, bis die Stücke weich sind. Topf vom Herd nehmen und mit einem Stabmixer fein pürieren.
4
Panna Cotta mit Mangomus, Mangowürfeln und Pistazien toppen und servieren.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Vegane Panna Cotta
Nach oben
Nach oben