Vegane Schokoladenmousse

Vegane Schokoladenmousse angerichtet in einem Glas, Löffel mit Mousse ist im Vordergrund
Vorbereiten
5 Min.
Ruhen
30 Min.
Zubereiten
15 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Du hast seit Tagen unglaublich Lust auf eine vegane Schokoladenmousse? Heute reichen 2 Zutaten, um dich deine Lust nach einer veganen Mousse au Chocolat zu stillen: feinherbe Zartbitterschokolade und falscher Eischnee. Falscher was? Du könntest auch Aquafaba oder einfach Kichererbsenwasser sagen, denn genau das verbirgt sich hinter dem veganen Eischnee-Ersatz. Einfach steif schlagen, Schokolade unterheben und kalt stellen – mehr brauchst du für deine vegane Schokomousse nicht.

Unser Tipp

Dein Stabmixer für alle Fälle

Von Pesto und Schlagsahne über Suppen bis hin zu Dips und Kräuterbutter: Stabmixer Sam ist ein Multitalent, mit dem du deine Zutaten mühelos mixen, zerkleinern und aufschlagen kannst.

Jetzt ansehen

Zubereitungsschritte

1
Schokolade grob hacken und über einem heißen Wasserbad schmelzen. Kurz auskühlen lassen.
Schritt 1: Schokolade hacken und über Wasserbad schmelzen
2
Aquafaba mit dem Schneebesen-Aufsatz des Stabmixers ca. 10 Minuten steif schlagen, bis die Flüssigkeit eine weiße, luftig-kompakte Konsistenz annimmt.
Schritt 2: Aquafaba steifschlagen
3
Schokolade vorsichtig unterheben.
Schritt 3: Geschmolzene Schokolade unter das steifgeschlagene Aquafaba heben
4
Sofort in Dessertgläser füllen und mindestens 30 Minuten kalt stellen.
Schritt 4: Vegane Schokoladenmousse in Dessertgläsern servieren
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Vegane Schokoladenmousse angerichtet in einem Glas, Löffel mit Mousse ist im Vordergrund
Nach oben
Nach oben