Veganer Nussbraten mit Rotkraut und Kürbisknödeln

Zitronenrotkraut und Süßkartoffel-Kürbis-Knödeln zu Nussbraten mit Maronensauce
Vorbereiten
45 Min.
Zubereiten
110 Min.
Niveau
Mittel

Beschreibung

Ein knuspriger Braten aus Hasel- und Cashewnüssen, fein-süße Knödel aus Kürbis und Süßkartoffeln, Rotkohl mit frischer Zitrusnote und eine sämige, raffinierte Maronensauce – wer wird bei dieser köstlichen Aufzählung die Weihnachtsgans vermissen? Obwohl der Festtagsschmaus ein wenig Arbeit macht, werden selbst Fleischesser neidlos anerkennen: „Ganz schön lecker!“

Zubereitungsschritte

1
Für den Rotkohl Kohl putzen, Strunk rausschneiden und in dünne Streifen schneiden. Öl in einem großen Topf erhitzen, Rotkohl dazugeben und ca. 5 Minuten anschwitzen. Kohl mit Zucker, Zitronensaft und -abrieb, Lorbeerblättern, Salz und Pfeffer würzen. Mit Deckel ca. 45 Minuten bei geringer Hitze dünsten.
2
Backofen auf 230 °C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.
3
Für die Knödel Kürbis mit Schale in Scheiben schneiden, auf dem Backblech verteilen und im heißen Ofen 20 bis 25 Minuten, bis das Kürbisfleisch weich ist.
4
Süßkartoffeln schälen und in Stücke schneiden. In Salzwasser ca. 20 Minuten weich kochen. Kürbis und Süßkartoffeln abkühlen lassen und mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken. Sojamilch, Mehl und Speisestärke untermengen und zu einem geschmeidigen, leicht klebrigen Kloßteig verkneten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Du kannst deinen Kloßteig auch mit 1 bis 2 kleingeschnittenen Tomaten oder 2 EL Tomatenpaste verfeinern.
5
Teig zu Klößen formen und in siedendem Salzwasser 20 bis 30 Minuten garen. Die Klöße sind fertig, wenn sie an die Oberfläche steigen.
6
Backofen auf 200 °C herunterschalten. Für den Nussbraten Zwiebeln schälen, fein hacken und in Margarine ca. 5 Minuten andünsten. Oregano und Dinkelmehl hinzufügen und verrühren. Wasser unter stetigem Rühren untermengen und 8-10 Minuten eindicken lassen. Topf von der Herdplatte nehmen und Nüsse, Semmelbrösel, Zitronensaft, Salz und Pfeffer untermengen. Masse zu einem festen, leicht klebrigen Teig verkneten und zu einem länglichen Laib formen.
7
Laib in Semmelbrösel wälzen. Öl in einem Bräter erhitzen und Nussbraten kross von allen Seiten anbraten. Mit Öl bepinseln und heißen im Ofen ca. 45 Minuten garen.
8
Für die Sauce Schalotten fein würfeln und Knoblauch pressen. Maronen, Schalotten und Knoblauch in Margarine 2-3 Minuten anschwitzen. Paprikapulver unterrühren und mit Rotwein ablöschen. Gemüsebrühe mit Stärke oder Mehl anrühren und Sauce mit der Mischung abbinden. Sojakochsahne einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
9
Nussbraten in dicke Scheiben schneiden. Mit Rotkohl, Knödeln und Maronensauce anrichten.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Zitronenrotkraut und Süßkartoffel-Kürbis-Knödeln zu Nussbraten mit Maronensauce
Nach oben
Nach oben