Veganer Russischer Zupfkuchen – Klassiker ganz tierlieb

Vorbereiten
20 Min.
Zubereiten
45 Min.
Niveau
Mittel

Beschreibung

Eier, Butter oder sogar Milch? Völlig überbewertet, wenn es nach diesem Kuchen geht. Soja kann alles, lautet hier die Devise. Auch ohne tierische Zutaten schmeckt veganer russischer Zupfkuchen genauso wie er soll: zart, cremig und wie bei Oma.

1
Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen. Springform einfetten.
2
Mehl, Zucker, Vanilleextrakt, Backpulver, Kakao und Salz vermengen. Margarine in Stücken hinzugeben. Zu einem Teig verkneten. Sollte der Teig zu trocken wirken, Sojamilch hinzufügen.
3
Ein wenig Teig für die Zupfen beiseite legen. Springform mit dem Teig auskleiden und dabei einen ca. 3 cm hohen Rand ziehen. 1 Stunde kaltstellen.
4
Für die Füllung Sojajoghurt mit Puddingpulver, Vanilleextrakt, Zucker und Zitronensaft glatt rühren. Auf den Teigboden streichen.
5
Von dem beiseite gelegten Teig Stücke abzupfen und auf der Füllung verteilen. 40-45 Minuten im heißen Ofen backen. Auskühlen lassen.
Kostenloses Rezeptheft:
30 gesunde Rezepte unter 30 Minuten
Lade dir das Rezeptheft herunter und erhalte regelmäßig neue Rezepte und Angebote.