Veganer Schokoladenkuchen – glutenfrei und ohne Backen

Niveau
Mittel

Beschreibung

Adaptiert nach einem Rezept von Move Nourish Believe

 

Zubereitungsschritte

1
Für die Kuchenböden die Walnüsse in einem Food Processor so lange zerkleinern, bis eine mehlige Masse entsteht. Kakaopulver, Chai-Tee und Salz unterheben, nochmal kurz vermengen. Zuletzt die Datteln hinzugeben und erneut zerkleinern.
2
Sobald die Kakao-Dattel-Masse eine krümelige Konsistenz erreicht hat, das Kokosöl unterheben und das Ganze ein letztes Mal vermischen.
3
Die entstandene Masse auf zwei Springformen verteilen und mit einem Löffel glatt streichen. Beide Kuchenböden für mindestens 15 Minuten in das Eisfach oder die Tiefkühltruhe stellen.
4
In der Zwischenzeit die Ganache vorbereiten. Hierfür Reissirup, Kakao und Kokosöl verquirlen, bis eine geschmeidige Masse entsteht.
5
Die Kuchenböden aus dem Kühlschrank nehmen. Den ersten Boden mit etwas mehr als der Hälfte der Ganache bestreichen. Nach Wunsch mit einigen gehackten Walnüssen bestreuen.
6
Den zweiten Boden vorsichtig auf der ersten Lage platzieren, ohne die Füllung dabei platt zu drücken.
7
Die Kuchenoberfläche mit der restlichen Ganache bestreichen. Mit Walnüssen, Kakao Nibs sowie Kürbiskernen dekorieren und über Nacht kühl stellen. Vor dem Servieren den Kuchen am besten mit einem angewärmten Messer anschneiden.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Nach oben
Nach oben