Veganes für Eilige: Würziges Kichererbsencurry

Vorbereiten
10 Min.
Zubereiten
15 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Wer braucht schon Fleisch, wenn er Kichererbsen haben kann? Die Hülsenfrüchte enthalten kein Cholesterin und nur sehr wenig Fett. Dafür stecken sie voller Mineralstoffe, Eiweiß und Ballaststoffe.

Kichererbsen sind aber nicht nur aufgrund ihrer wertvollen Inhaltsstoffe beliebt, sondern vor allem wegen ihres guten Geschmacks! Und ganz nebenbei bereitest du dir mit den köstlichen Kraftpaketen in 25 Minuten ein rundum gesundes Abendessen zu – so einfach kann gesund sein.

Zubereitungsschritte

1
Für den Reis Wasser mit Salz in einem Topf zum Kochen bringen. Reis hinzufügen, aufkochen lassen und Hitze reduzieren. Bei geringer Hitze zugedeckt ca. 12 Minuten quellen lassen, bis das Wasser aufgesogen ist. Zwischendurch umrühren.
2
Während der Reis kocht, Zwiebeln und Knoblauch schälen. Basilikumblätter von den Stängeln zupfen. Zwiebeln in kleine Würfel schneiden. Knoblauch und Basilikumblätter fein hacken. Tomaten halbieren. Limette auspressen und Saft auffangen.
3
Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln 5 Minuten glasig anbraten. Knoblauch hinzugeben und 1 Minute mitanbraten. Currypaste dazugeben und kurz anrösten. Kokosmilch langsam einrühren.
4
Kichererbsen, Limettensaft, Zucker und Sojasauce hinzugeben. Aufkochen und bei geringer Hitze ca. 5 Minuten köcheln.
5
Tomaten und Basilikum unterheben. Weitere 2 Minuten köcheln. Mit Sojasauce abschmecken und Reis servieren.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Nach oben
Nach oben