Veganes Mett mit Zwiebeln

Veganes Mett auf Brot, serviert mit Zwiebelringen und Petersilie
Vorbereiten
10 Min.
Zubereiten
5 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Veganes Mett ist ein Ding der kulinarischen Unmöglichkeit? Falsch gedacht! Was im ersten Moment irritierend klingen mag, ist der beste Beweis dafür, dass vegane Ernährung keinen Verzicht bedeuten muss. Denn in dieser Form landet das würzige „Hack“ vollkommen fleischfrei auf der Stulle. Fragt sich nur noch wie! Und was genau ist drin im pflanzlichen Hackepeter?

Gar nicht so viel, denn veganes Mett ist schnell gemacht. Die Hauptzutat sind klassische Reiswaffeln, die zerkleinert und mit einem Schluck Wasser, Tomatenmark und Öl vermengt zur täuschend echten „Hackmasse“ werden. Den fleischähnlichen Geschmack liefern geräuchtertes Paprikapulver und etwas Worcestershire Sauce. Und für jedes Mettbrötchen, egal ob vegan oder nicht gilt natürlich: Am besten schmeckts mit ordentlich Zwiebeln und Pfeffer on top!

Zubereitungsschritte

1
Reiswaffeln in einer Schüssel mit den Händen zerkleinern. Wasser über die Reiswaffeln gießen, vermengen und ca. 5 Minuten ziehen lassen.
2
Zwiebeln schälen und fein hacken. Die eine Hälfte der Zwiebelwürfel in einer Pfanne mit 1/3 des Öls bei mittlerer Hitze glasig anschwitzen.
3
Gegarte und rohe Zwiebeln, Tomatenmark, restliches Öl und Worcestershire Sauce zur Reiswaffelmasse geben und alles gründlich vermengen. Mit Paprikapulver, Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.
4
Auch veganes Mett schmeckt am besten auf geröstetem Brot mit Zwiebeln, Petersilie und gewürzt mit Salz und Pfeffer.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Veganes Mett auf Brot, serviert mit Zwiebelringen und Petersilie

Extra Tipp

Aus den angegebenen Mengen erhältst du ca. 400 g veganes Mett. Bereite es wenn möglich bereits am Vortag zu und lasse es über Nacht im Kühlschrank ziehen, damit es schön würzig wird. Luftdicht verschlossen kannst du es dort auch mehrere Tage aufbewahren und nach und nach verbrauchen.

Nach oben
Nach oben