Vegetarische Kohlrouladen mit Ziegenfrischkäse und Haselnüssen

Vorbereiten
40 Min.
Zubereiten
45 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Die klassische Kohlrouladen mit Hackfleischfüllung lässt Vegetarier völlig kalt. Aber auf die deftigen Röllchen ganz verzichten? Nee! Das Problem: Nur wenige Zutaten kommen an den würzigen Geschmack des Originals ran und können dem Kohl dabei die Stirn bieten. Eine super Alternative, die diesen Spagat schafft, ist diese Füllung aus Haselnüssen und Ziegenfrischkäse. Dazu kommt noch ein sahniges Kartoffelgratin und keiner kann mehr meckern.

 

 

Zubereitungsschritte

1
Backofen auf 180 °C Heißluft vorheizen und zwei Roste einlegen. Auflaufformen einbuttern.
2
Wirsingblätter ablösen, waschen und ca. 1 Minute in kochendem Wasser blanchieren. In einer großen Schüssel mit Eiswasser abschrecken und auf einer Arbeitsplatte auslegen.
3
Petersilie hacken, Thymianblätter abzupfen. Schalotten und Knoblauchzehen schälen und fein würfeln. In einer Pfanne Haselnüsse anrösten, etwas Olivenöl, Schalotten und Knoblauch dazugeben und 5 Minuten anschwitzen. Ziegenfrischkäse unterrühren und mit Kräutern und Gewürzen abschmecken. Beiseitestellen und auskühlen lassen.
4
Für das Kartoffelgratin Kartoffeln schälen und in feine Scheiben schneiden. Milch, Sahne, Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Thymian in einem Topf aufkochen und 5 Min köcheln lassen.
5
Kartoffeln in die Auflaufform geben, Milchmischung darüber geben und vermengen. Emmentaler grob reiben und über den Kartoffeln verteilen.
6
Für die Rouladen Nuss-Frischkäse-Masse mit Eiern, die Hälfte des Brühpulvers und Semmelbröseln vermengen. Füllung auf die Wirsingblätter verteilen.
7
Jeweils unteres Ende des Wirsingblattes über die Füllung legen, Seiten einklappen und nach oben aufrollen. Mit der Naht nach unten in die Auflaufform legen. Orangensaft in die Form gießen, bis die Päckchen bis zur Hälfte im Saft liegen. Restliches Brühpulver mit Saft verrühren. Gratin und Kohlrouladen 30 Minuten im heißen Ofen garen. Grill anschalten und Rouladen und Gratin weitere 10 Minuten bräunen.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Nach oben
Nach oben