Der Speck muss weg: Vegetarischer Zwiebelkuchen

Vorbereiten
90 Min.
Zubereiten
45 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Traditionsliebhaber fassen sich jetzt theatralisch ans Herz und können es nicht fassen: Kein Speck? Kein Speck! Dabei reicht ein einziges Stück dieses vegetarischen Zwiebelkuchens mit leckerem Mürbeteig und Kräutern, um selbst Zweifler zu begeistern.

 

Zubereitungsschritte

1
Für den Mürbeteig alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten und zu einer Kugel formen. In Frischhaltefolie einschlagen und ca. 1 Stunde kaltstellen.
2
Backofen auf 200 °C vorheizen. Quicheform mit Butter einfetten.
3
Teig auf bemehlter Arbeitsfläche rund ausrollen. Quicheform mit Teig auslegen, dabei Teig an den Seiten der Form gut andrücken.
4
Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. Olivenöl erhitzen und Zwiebeln ca. 3 Minuten anschwitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Weißwein angießen und weitere 3-4 Minuten köcheln lassen.
5
Kräuter fein hacken. Mit Eiern, Sahne und Milch verquirlen und Salz, Pfeffer und Kurkuma abschmecken. Zwiebeln untermengen.
6
Füllung auf dem Mürbeteig gleichmäßig verteilen. Im heißen Ofen 40-45 Minuten backen.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Nach oben
Nach oben