Veggie-Kohlrabi-Schnitzel mit cremigem Gurkensalat

Vorbereiten
10 Min.
Zubereiten
15 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Auch wenn ich mich nicht ausschließlich vegetarisch ernähre, muss es bei mir nicht immer Fleisch sein. Im Gegenteil: Es gibt viele leckere Veggie-Rezepte, bei denen ich Fleisch keineswegs vermisse. Warum? Na, weil sie einfach zu gut sind. Ob bunte Gemüsenudeln, ein schnelles Tomaten-Pesto-OmelettSalat mit gebackenem Feta oder meine geliebte Avocado-Spinat-Pasta – gerade zum Feierabend komme ich mit solch einfachen und schnellen Rezepten auch bestens ohne Fleisch aus.

Wobei ich gegen ein ordentlich paniertes Schnitzel hin und wieder auch keine Einwände habe. Mit einer Ausnahme: die 2 kleinen Kohlrabi, die gestern in meinem Einkaufswagen gelandet sind. Es ist kein Geheimnis, dass die runden Gemüseknollen dünn geschnitten und in Mehl, Ei und Semmelbröseln gewendet, 1A-Gemüseschnitzel abgeben. Natürlich anders, als die Variante aus Kalb oder Schwein, aber mindestens genauso lecker. Dazu noch ein cremig knackiger Gurkensalat mit frischem Dill und mein Feierabend wird mal wieder ein Genuss – auch ohne Hühnchen und Co.

Zubereitungsschritte

1
Für den Salat Gurke mit Schale durch einen Spiralscheider drehen oder mit einem Sparschäler zu dünnen, breiten Streifen verarbeiten. Gut salzen und beiseitestellen.
2
Für die Schnitzel Kohlrabi schälen und in ca. 1 cm dünne Scheiben schneiden. Von allen Seiten mit Salz und Pfeffer würzen.
3
In einem tiefen Teller Ei mit Milch verquirlen. Mehl und Semmelbrösel je auf einen Teller geben. Semmelbrösel mit Paprika edelsüß und je 1 TL Salz und Pfeffer vermischen. Kohlrabischeiben erst in Mehl wenden, dann in die Eimasse tauchen und mit Semmelbröseln panieren. Öl in einer Pfanne erhitzen und Schnitzel von beiden Seiten ca. 5 Minuten goldbraun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit 1 Prise Salz bestreuen.
4
Dill hacken und mit Crème fraîche, Zitronensaft und Essig in einer Schüssel verrühren. Gurken mit den Händen leicht ausdrücken und dazugben. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Zu den Schnitzeln servieren.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Nach oben
Nach oben