Vollkorntoast

Vorbereiten
15 Min.
Ruhen
100 Min.
Zubereiten
50 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Diesen Vollkorntoast hätte ich mir als kleines Kind sehnlichst gewünscht. Denn Toastbrot – und damit verbundene Kinderdelikatessen wie Toast Hawaii – gab es bei uns recht selten. Das weiße, abgepackte Kastenbrot aus dem Supermarkt war eben nicht gehaltvoll genug, es fehlten Ballaststoffe und Spurenelemente. Aus heutiger Perspektive kann ich das gut verstehen. Ich weiß aber auch, dass selbst ein helles Toastbrot ein vollwertiges Nahrungsmittel sein kann, wenn man es selber backt. Als Kind jedenfalls habe ich dann stattdessen Roggenbrot und Schwarzbrot lieben gelernt.

Aber zurück zum Vollkorntoast. Dieser hier hat einen Vollkornanteil von 100 % und bringt damit alle gesunden Nährwerte mit, die man sich nur wünschen könnte. Und dazu noch ein lecker nussiges Quellstück mit Leinsamen. Letztere haben nicht nur viel Geschmack im Gepäck, sondern können auch sehr viel Wasser aufnehmen. Weil du sie über Nacht aufquellen lässt, bekommen sie eine tolle Textur und sorgen für eine noch längere Frischhaltung im Brot. Mit ein bisschen Milch, Honig und Butter rundest du die intensiven Aromen ab und sorgst für eine feine, dichte Porung und eine besonders saftige Krume. Ob du aus deinem Vollkorntoast nun edle Croque Madames machst oder dein inneres Kind schon mal die Dosenananas zückt, überlasse ich dir.

Extra Tipp

Diesen Vollkorntoast kannst du auch ganz einfach vegan backen. Ersetz einfach Butter und Milch durch deine liebsten pflanzlichen Alternativen. Achte dabei auf den Fettgehalt der Produkte. Falls sie weniger Fett enthalten, dann füge etwas mehr vegane Butter oder Margarine hinzu. So wird dein entstehendes Brot auf jeden Fall fluffig genug. Den Honig kannst du einfach durch Agavendicksaft ersetzen. Aber auch Rübenkraut oder Ahornsirup eignen sich gut und bringen schöne Geschmacksnoten.

Unser Tipp

Back dich glücklich!

Mit <strong>Küchenmaschine Karla</strong> zauberst du jeden Tag sensationelle Torten, Tartes und Co. Von Rühren, Kneten bis Schlagen – dank <strong>800 Watt starkem Motor </strong>und <strong>8 Stufen Rührpower</strong> wird jede Herausforderung zur Leichtigkeit.

Jetzt ansehen

Zubereitungsschritte

1
Am Vorabend den Vorteig und das Quellstück ansetzen: Hefe in 200 ml Wasser auflösen, Weizenvollkornmehl einrühren, abdecken und 12-18 Stunden kühl stellen. Leinsamen, 150 ml Wasser und Salz verrühren, ebenfalls abdecken. Bei Raumtemperatur 12-18 Stunden quellen lassen.
2
Am Backtag den Vorteig, das Quellstück und alle Zutaten für den Teig in eine große Rührschüssel geben. 5 Minuten auf langsamer Stufe, dann 5 Minuten auf schneller Stufe kneten, bis der Teig sich vom Schüsselrand löst. Abdecken und 20 Minuten ruhen lassen.
3
Gusseisen Kastenform oder Kastenkuchenform fetten und bereitstellen.
4
Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben. Zuerst rundwirken, damit das Brot nachher eine glatte Oberseite hat: dafür immer wieder eine Ecke des Teiges zur Mitte falten, andrücken und den Teig dabei drehen, bis eine Kugel entsteht. Diese Kugel dann langstoßen: leicht plattdrücken und straff zum Körper hin aufrollen. Mit Druck über die Arbeitsfläche rollen, bis der Brotlaib in etwa die Länge der Form hat.
5
Brotlaib mit der Nahtstelle nach unten in die Kastenform setzen. Mit Deckel 60-90 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
6
Mindestens 30 Minuten vor Ende der Gare den Backofen auf 250 °C Ober-, und Unterhitze vorheizen. Das Brot ist fertig aufgegangen, wenn es sich deutlich vergrößert hat und dein Fingerabdruck im Teig nur noch langsam zurückspringt.
7
Mit Deckel im vorgeheizten Ofen 30 Minuten backen, dabei die Temperatur sofort auf 220 °C runterregeln. Dann den Deckel entfernen und weitere 20 Minuten backen.
8
Das Brot ist fertig, wenn es beim Klopfen auf die Unterseite hohl klingt und die Kerntemperatur 95 °C erreicht hat. Dein Vollkorntoast ergibt etwa 24 Scheiben.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Unser Tipp

Deine Gusseisen Kastenform für unendliche Backfreuden

Knuspriges Mehrkornbrot, fluffiges Hefegebäck oder saftige Obstkuchen – mit unserer Gusseisen Kastenform inklusive passendem Deckel schaffst du den perfekten Backraum für sie alle! Dank ihres schicken Designs sorgst du außerdem für wahre Augenschmäuse auf deiner Tafel.

Jetzt ansehen

Nach oben
Nach oben