Ziegenkäse-Pesto-Terrine mit getrockneten Tomaten

Vorbereiten
15 Min.
Zubereiten
70 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Vergiss 50 Shades of Whatever! Schnapp‘ dir einen Cracker und ziehe ihn durch diverse Facetten der Köstlichkeit! Erst cremiger Ziegenfrischkäse, dann eine Schicht Basilikum-Pesto, dann lieblich-süß getrocknete Tomaten und geröstete Pinienkerne – und zum Abschluss natürlich wieder softer Ziegenfrischkäse! Das ist keine Terrine! Das ist der Gipfel der Cremigkeit!

Zubereitungsschritte

1
Pinienkerne in einer kleinen Pfanne auf mittlerer Stufe anrösten, bis sie goldbraun sind. Auf einem Teller geben und abkühlen lassen. Eine Schüssel mit Frischhaltefolie auskleiden. Es muss genügend Frischhaltefolie zum späteren einklappen eingeplant werden. In einer zweiten Schüssel den Ziegenkäse mit der Sahne zu einer cremigen Masse verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
2
Frischkäsemasse in drei Portionen teilen. Erste Portion in die ausgekleidete Schüssel geben und mit einem Esslöffel andrücken. Pesto auf dem Frischkäse verstreichen. Auf dem Pesto zweite Portion Frischkäse verstreichen und leicht andrücken. Mit getrockneten Tomaten und der Hälfte der Pinienkerne bestreuen. Restlichen Frischkäses verstreichen, andrücken und die Terrine mit der überlappender Frischhaltefolie bedecken. Für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
3
Terrine eine halbe Stunde vor dem Anrichten aus dem Kühlschrank nehmen. Frischhaltefolie aufklappen, großen Teller kopfüber an die Schale halten und die Terrine auf den Teller stürzen. Vorsichtig den Rest der Frischhaltefolie entfernen. Terrine mit den restlichen Pinienkernen garnieren und mit Olivenöl beträufeln.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Nach oben
Nach oben