Saftiger Zitronenkuchen: So wird er nie wieder trocken

Vorbereiten
20 Min.
Zubereiten
55 Min.
Niveau
Leicht

Mit der nachfolgenden Bestätigung stimme ich zu, dass mit mir über den ausgewählten Messenger kommuniziert wird und dafür meine Daten verarbeitet werden.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

Zutaten für
Für den Teig
  • 2 Zitronen
  • 4 Eier
  • 250 g Zucker
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 200 ml Öl
  • 200 ml Orangensaft
  • 300 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise(n) Salz
Für die Tränke
  • 5 Esslöffel Zitronensaft
  • 5 Esslöffel Puderzucker
Zum Garnieren (Nach Belieben)
  • 1 Zitrone
  • Zuckerguss
Besonderes Zubehör
  • Kastenform (Länge 30 cm)

Mein Opi ist ein wirklich glücklicher Mann, denn meine Omi ist die beste Bäckerin der Welt. Also in meiner Welt jedenfalls. Und in Opas natürlich. Ganz mühelos zaubert sie herrliche Schokoladentorten, zartes Mürbeteiggebäck, knusprige Kekse, Berge von Waffeln und alles, was das süße Herz so begehrt. Meine zahlreichen Cousins und Cousinen und ich freuen uns jeden ersten Sonntag im Monat über die üppig bestückte Kaffeetafel. Aber ein ganz bestimmter Kuchen bringt besonders meinen Opa dazu, sich vor Glück zu überschlagen und sich fast duselig zu schlemmen: ein klassischer Zitronenkuchen.

Für den schlichten Rührkuchen lässt unsere Familie alle anderen Leckereien links liegen. Mein lieber Opa kann einfach nicht aufhören – mit dem Schlemmen. Und findet erst ein Ende, wenn meine Omi ihm auf die Finger haut und ihn liebevoll ermahnt: „Heinz, denk an deine Gesundheit!“ Ja, sie passt schon auf, auf unseren Opi.

Wie dein Zitronenkuchen extrasaftig wird

Aber was macht ihn eigentlich aus, den perfekten Zitronenkuchen? Klar, er muss ordentlich zitronig sein. Am allerwichtigsten ist jedoch, so mein Opi, dass er richtig saftig ist. Stimmt Opi! Das Gefühl, wenn man in einen extrasaftigen Zitronenkuchen beißt, ist wirklich unbeschreiblich gut!

Meine Mission also – einen saftigen Zitronenkuchen backen. Erster Schritt: Omi fragen. Ihre Antwort begann wie so oft mit „Ach, das ist gaaanz einfach Schatz …“. Diesmal hatte sie sogar Recht.

Gib Öl in deinen Teig

Wenn du Pflanzenöl statt Butter oder Margarine für deinen Kuchenteig verwendest, kann das Ergebnis kaum trocken werden. Du solltest jedoch darauf achten, dass du ein geschmacksneutrales Öl, wie Sonnenblumen- oder Rapsöl, verwendest. Olivenöl hat zum Beispiel einen ganz eigenen Geschmack und der hat in deinem Zitronenkuchen einfach nichts verloren.

Natürlich darfst du es nicht übertreiben und zu viel Öl in deinen Teig rühren. Der Teig würde zu fettig werden und eine große Matschepampe ergeben. Als Faustregel gilt: Auf 3 Teile Mehl kommen 2 Teile Öl.

Tränke deinen Zitronenkuchen

Omis absoluter Geheimtipp für besonders saftigen Kuchen ist, ihn nach dem Backen, noch warm mehrmals mit einem Holzspieß einzustechen und ihn mit einer Mischung aus 5 Esslöffeln Zitronensaft und 5 Esslöffeln Puderzucker zu übergießen. Durch die Löcher saugt der frische Kuchen die süße Tränke wie ein Schwamm auf. Das Ergebnis: Endstufe Saftigkeit!

Unser Tipp

Die Fachfrau für schnellen Saftgenuss

Ob Zitronen, Orangen, Limetten oder Grapefruits – mit Zitrusfrüchten kennt sich die elektrische Zitrupresse Paula von Springlane Kitchen aus. Mühelos verwandelt sie alles in Saft, was bei drei nicht mehr auf den Bäumen ist. Dank automatisch rotierendem Presskegel läuft der Saft fast von alleine in dein Glas.

Jetzt ansehen

Zitronenkuchen – das Grundrezept

Die wichtigsten Geheimtipps kennst du jetzt. Also Schürze um, Ofen vorgeheizt und los geht’s!

1
Backofen auf 200 ° C vorheizen. Kastenform einfetten. Zitronenschale abreiben und Saft von 1/2 Zitrone auspressen.
2
Eier mit Zucker und Vanilleextrakt schaumig schlagen.
3
Öl mit Zitronensaft und Orangensaft vermischen und unter den Teig rühren.
4
Mehl mit Backpulver, Salz und Zitronenschale vermengen, kurz unter den Teig heben. Teig in die Form geben und im heißen Ofen 50 - 55 Minuten backen.
5
Den warmen Kuchen mehrmals mit einem Holzspieß tief einstechen.
6
Für die Tränke Zitronensaft mit Puderzucker glattrühren. Über den warmen Kuchen gießen. Auskühlen lassen und nach Belieben mit Zitronenscheiben und Zuckerguss garnieren.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Die richtige Form für deinen Zitronenkuchen

Tja, welche ist nun die Klassischste aller Formen für Zitronenkuchen? Die einen sagen es sei der Gugelhupf. Meine Omi schwört darauf, dass es der klassische Kastenkuchen sei. Und wieder andere sind sich sicher, dass der Zitronenkuchen stets in einer Kranzform gebacken wird. Fazit: Back deinen Zitronenkuchen einfach in deiner Lieblingsform.

Für welches Material du dich entscheidest, bleibt ebenfalls dir überlassen. Silikonformen sind einfach zu reinigen und der Kuchen lässt sich problemlos aus ihnen lösen. Backformen aus Metall sind nicht nur stabil, widerstandsfähig und hitzebeständig, sondern fungieren ebenso als gute Wärmeleiter. So werden deine Backwaren gleichmäßig gebräunt.

Zitronenkuchen schick in Form

Natürlich musst du je nach Größe der Backform die Backzeit oder die Teigmenge anpassen. Ein Gugelhupf mit 22 cm Durchmesser braucht meist 60 Minuten bei 160 °C Umluft. Ein ganzes Backblech fasst natürlich mehr Teig, ist jedoch sehr flach und backt dementsprechend auch etwas kürzer.
Ob dein Kuchen durchgebacken ist, überprüfst du am besten mit dem Stäbchentest: Steche mit einem dünnen Holzspieß mittig in den Kuchen. Klebt noch Teig am Spieß, sollte der Kuchen noch 5 Minuten im Ofen bleiben. Ist der Spieß sauber, ist er bereit, um vernascht zu werden.

Wie lange ist Zitronenkuchen haltbar?

Zitronenkuchen frisch halten

Wie dein Zitronenkuchen über mehrere Tage schön saftig bleibt? Ich verrate dir einen Trick: Glasiere ihn! Eine dicke Schicht Zuckerguss mit Zitronensaft schmeckt nicht nur unwiderstehlich gut, sondern verschließt auch die Oberfläche des Kuchens. Dadurch kann die Feuchtigkeit nicht so schnell entweichen und der Kuchen schmeckt auch nach 1 Woche herrlich frisch.

Du magst deinen Zitronenkuchen lieber pur oder mit Puderzucker bestäubt? Dann bewahre ihn am besten in einer verschließbaren Kuchenbox auf. So bleibt er bei Zimmertemperatur 3 – 4 Tage saftig.

Für Spontanbesuch - Zitronenkuchen einfrieren:

Auch zum Einfrieren eignet sich Zitronenkuchen super – allerdings nur ohne Glasur. Kuchen in Scheiben schneiden, in einen Gefrierbeutel verpacken und in das Gefrierfach legen. Wenn der kleine Hunger kommt oder deine Schwiegereltern plötzlich auf der Matte stehen, einfach den Kuchen aus dem Gefrierfach nehmen, Backofen auf 100 °C vorheizen und Kuchen hineingeben. Ofen nach 10 Minuten ausstellen, Kuchen für weitere 10 Minuten in der Speicherwärme stehen lassen und tadaaa - wie frisch gebacken.

Unser Tipp

Mach dein Jahr lecker!

Mit dem Springlane Jahresplaner machst du dein Jahr zu 365 Tagen of Yum. Starte, wann du willst, und halte auf 300 Seiten Geburtstage, Termine und neue Ideen fest. Der integrierte Meal Planner, sowie kreative Koch- und Backprojekte mit 60 Rezepten bringen dich Woche für Woche genussvoll durch den Foodie-Alltag.

Jetzt ansehen

15 Kuchenklassiker
Kostenloses Rezeptheft:
15 Kuchenklassiker
Lade dir das Rezeptheft herunter und erhalte regelmäßig neue Rezepte und Angebote.
Du erhältst nun eine E-Mail zur Bestätigung
und anschließend den Download-Link.
Überprüfe bitte deine E-Mail Adresse!
Nach oben

Jetzt in deinem Konto anmelden

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an


  • Passwort vergessen?

Bist du neu bei Springlane?

Hier registrieren, um folgende Vorteile zu genießen:

  • Einfacher Bestellvorgang
  • Lieblingsartikel merken
  • Bestellungen im Überblick
  • Artikel bewerten
  • Keine Angebote verpassen

Registriere dich jetzt bei Springlane

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

  • Bitte wiederhole dein Passwort Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

Leider sind nicht alle Eingaben vollständig bzw. korrekt. Bitte korrigiere die markierten Felder und klicke hier erneut.

Ich habe bereits ein Springlane-Konto

Hier anmelden
Nach oben