Anzeige
In Kooperation mit Aquasale

Zucchini Spaghetti mit Spinat-Cashew-Pesto und Ofentomaten

Zucchini Spaghetti mit Spinat-Pesto und Ofentomaten auf Teller angerichtet
Vorbereiten
25 Min.
Zubereiten
20 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Zoodles sind, wenn sich die Worte Zucchini und Nudel zu einer Pasta vereinen! Ja, die gesunden und vegetarischen Zucchini Spaghetti bleiben ein gesunder Food-Trend für bunte Pastagerichte. Dieses Zoodles-Rezept hat es besonders in sich, denn hier schwingt eine Brise Meeresluft und ein Hauch mediterranes Aroma mit. Die Zucchini Spaghetti wagen einen Sprung ins kochende Salzwasser. Auch das selbstgemachte Spinat-Cashew-Pesto schmeckt nach einem Besuch im Restaurant direkt an der Mittelmeerküste. Und das Highlight sind die Kirschtomaten aus dem Ofen: Mit Olivenöl beträufelt, etwas Zucker und Aquasale Grobes Meersalz naturbelassen entfalten sie ihr ganzes Aroma. Zu guter Letzt sorgen als Topping süß-salzige Karamell-Cashewkerne mit grobem Meersalz auf deinen Zucchini Spaghetti für das gewisse Etwas.

Extra Tipp

Warum du viel Wert auf das richtige Meersalz legen solltest? Bei einigen Rezepten wie diesem, kommt es auf die passende Körnung an. Für Ofentomaten und Salzkaramell verwendest du am besten Grobes Meersalz, denn das löst sich weniger schnell auf als feines Meersalz. So sorgen die groben Salzkörner für einen besonderen Geschmacks-Kick, weil sie auch beim Erhitzen länger intakt bleiben. Außerdem kannst du nebenbei noch etwas Gutes tun, wenn du zum richtigen Salz greifst: Die Marke Aquasale setzt sich zum Beispiel aktiv für mehr Nachhaltigkeit ein und kooperiert dazu mit der Plastic Bank – einer sozialen Organisation, die sich mit Plastiksammelstellen für saubere Meere und Armutsbekämpfung einsetzt.

Zubereitungsschritte

1
Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
2
Für die Ofentomaten Kirschtomaten am Strunk waschen und auf ein Backblech setzen. Knoblauch schälen, fein hacken und mit Olivenöl verrühren. Knoblauchöl über die Tomaten träufeln und mit Zucker und Meersalz betreuen. Im heißen Ofen 10-15 Minuten backen.
3
Für das Pesto Cashewkerne leicht rösten. Knoblauch schälen und grob zerkleinern. Parmesan fein reiben und etwas davon zum Servieren beiseitelegen. Restlichen Parmesan mit allen Pesto-Zutaten in einen Mixbehälter geben und zu einem feinen Pesto mixen.
4
Für das Karamell Cashewkerne in einer Pfanne leicht anrösten und herausnehmen. In derselben Pfanne Zucker mit Wasser bei mittlerer Temperatur einköcheln lassen. Sobald die Masse sich golden gefärbt hat, Cashewkerne, Sesam und Meersalz dazugeben und unterrühren, bis die gewünschte Karamell-Farbe erreicht ist. Cashew-Karamell auf Backpapier oder eine Backmatte geben und vollständig auskühlen lassen.
5
Für die Zucchininudeln einen Topf mit Wasser füllen, aufkochen und salzen. Zucchini waschen, mit einem Sparschäler in dünne, breite Streifen schälen und diese mit einem Messer in schmale, lange Streifen schneiden. Zucchininudeln in sprudelndem Salzwasser 2-3 Minuten garen und abgießen.
6
Zum Servieren karamellisierte Cashewkerne grob hacken. Zucchini Spaghetti mit Pesto vermengen und zusammen mit Tomaten auf Tellern anrichten. Mit Cashewkernen und geriebenem Parmesan toppen.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Zucchini Spaghetti mit Spinat-Pesto und Ofentomaten auf Teller angerichtet
Nach oben
Nach oben