Oh, dieser Duft! Würziges Zwiebelbaguette

Vorbereiten
8 Std.
Zubereiten
30 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Was lange währt wird endlich gut. Anlass für diese Volksweisheit war wohl die Zubereitung von Zwiebelbaguette. Denn tatsächlich: Je länger du deinem Baguette Zeit gibst, desto aromatischer wird es und desto besser gelingt der Teig. Mit Zwiebeln im Teig wird der Geschmack leicht süßlich und sehr würzig.

Den Vorteig kannst du schon am Vorabend anrühren und dann über Nacht im Kühlschrank gehen lassen, so sparst du dir Zeit. Der wichtigste Teil kommt am nächsten Tag: Das Kneten des Zwiebelbaguette-Teigs. Denn dabei wird das Gluten aktiv und zaubert dir einen elastischen Teigling, der eben nicht mehr klebt.

Wichtig ist, den Teig immer wieder in die Länge zu ziehen und zu falten, sodass die Oberfläche sich spannt. Lass dem Teig dabei immer wieder Zeit, sich kurz zu entspannen. Wenn du diese Muße nicht hast: Das Kneten kann auch die Küchenmaschine für dich übernehmen, stell sie aber auf ein niedriges Tempo ein. Zum Schluss formst du die Teiglinge noch schnell zu Baguettes und schiebst sie mit Zwiebelringen on top in den Ofen. Das Ergebnis wird dich begeistern.

Mehr Hilfestellung gibt dir der ultimative Guide für klassisches Baguette.

Zubereitungsschritte

1
Für den Vorteig Hefe in Wasser auflösen und mit Mehl zu einem Teig verarbeiten. Mit Frischhaltefolie abdecken und 4 Stunden gehen lassen.
2
Für den Hauptteig Zwiebeln schälen. Zwei Drittel fein würfeln und in Butter 5 Minuten andünsten.
3
Hefe in Wasser auflösen. Vorteig, Zwiebelwürfel, Salz und Vollkornmehl mit der Hefe verkneten. 15 Minuten kneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Abgedeckt 1 Stunde gehen lassen.
4
Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und vierteln. Jeden Teigling flach drücken. Ein Drittel des Teiges einklappen und andrücken. Gegenüberliegende Seite darüberschlagen und ebenfalls andrücken. Mit beiden Händen gleichmäßig zu einem langen Baguette rollen. Baguettes auf ein bemehltes Backblech legen. Abdecken und 1 Stunde gehen lassen.
5
Backofen auf 240 °C vorheizen. Restliche Zwiebeln in Ringe schneiden.
6
Baguettes mit einem scharfen Messer schräg einschneiden. Mit Wasser bepinseln und Zwiebelringe und grobes Salz darauf verteilen. Eine Schale Wasser auf die untere Schiene des Ofends schieben. Baguette auf der mittleren Schiene im heißen Ofen ca. 15 Minuten backen, bis sie Farbe bekommen.
7
Sobald die Baguettes Farbe bekommen, Ofen auf 200 °C herunterschalten und weitere 15 Minuten backen. Auskühlen lassen.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Extra Tipp

Falls du eine Sprühflasche hast, kannst du die Baguettes zwischendurch nochmal mit Wasser einsprühen, so bekommen sie eine krossere Kruste.

Nach oben
Nach oben