Zwiebelringe – Onion Rings selber machen

Vorbereiten
10 Min.
Ruhen
20 Min.
Zubereiten
10 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Frittierte Zwiebelringe haben absolutes Suchtpotenzial! Heiß, knusprig, salzig und süß – Aromen und Konsistenzen fahren hier Achterbahn! Also genau der richtig Snack, um die Seele baumeln zu lassen. Kein Snack ohne Dip? Da gebe ich dir recht! Zu den Onion Rings kannst du eine großzügige Portion Tzaziki servieren oder eine simple Sour Cream aus Magerquark und Schmand zusammenstellen. Am besten schmecken die frittierten Zwiebelringe, wenn du sie direkt aus dem heißen Topf holst. Also mach den Herd an und wirf die Onion Rings ins heiße Fett!

Unser Tipp

Back dich glücklich!

Mit Küchenmaschine Karla zauberst du jeden Tag sensationelle Torten, Tartes und Co. Von Rühren, Kneten bis Schlagen – dank 800 Watt starkem Motor und 8 Stufen Rührpower wird jede Herausforderung zur Leichtigkeit.

Jetzt ansehen

Zubereitungsschritte

1
Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden.
2
Für den Bierteig Eier trennen. Eigelb mit Mehl, Rapsöl, Bier und Milch mit einer Küchenmaschine zu einem dickflüssigen Teig verrühren. Eiweiß steif schlagen und unterheben. Den Bierteig etwa 20 Minuten ziehen lassen.
3
Öl in einem Topf auf 170°C temperieren. Zwiebeln durch den Bierteig ziehen und ca. 8-10 Minuten goldgelb ausbacken. Anschließend mit einer Zange aus dem Öl nehmen und auf Küchenpapier abtropfen.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Zwiebelringe werden in einem Topf frittiert
Nach oben
Nach oben