Zwiebelsuppe

Zwiebelsuppe mit überbackenem Baguette in einem Schälchen serviert.
Vorbereiten
10 Min.
Zubereiten
25 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Klassische französische Zwiebelsuppe wird nach dem Kochen noch mit krossen Brotwürfeln und viel Käse gratiniert. Ich mag es nicht mit ganz so viel Käse, deshalb ist meine Variante eine Zwiebelsuppe nach französischer Art. Beim Zwiebelschneiden habe ich sämtliche Tricks ausprobiert, um nicht zu weinen. Durch den Mund anstatt durch die Nase zu atmen, ein Streichholz in den Mund stecken oder einen Schluck Wasser im Mund behalten – Trotz allem liefen mir ein paar Tränchen die Wangen herunter. Aber die haben sich schnell in Freudentränen gewandelt, als ich das mit Bergkäse überbackene, knusprige Baguette in das aromatische Süppchen tunken und kosten konnte.

Extra Tipp

Du hast noch eine Portion übrig? Dann probier doch mal Zwiebel-Brot-Auflauf oder Hackbraten mit Zwiebelfüllung.

Zubereitungsschritte

1
Zwiebeln und Knoblauch schälen. Zwiebeln in Scheiben schneiden, Knoblauch fein reiben.
2
Butterschmalz in einem Topf zerlassen und Zwiebeln darin glasig dünsten. Mehl darüber stäuben, Knoblauch dazugeben, mit Weißwein ablöschen und mit Gemüsefond aufgießen. Suppe mit Muskatnuss, Kümmel, Salz und Pfeffer würzen und etwa 15 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen.
3
Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Baguette mit Käse bestreuen und ca. 5 Minuten im heißen Ofen backen, bis der Käse geschmolzen und die Scheibe knusprig ist.
4
Suppe mit frischem Thymian garnieren und heiß mit Brot servieren.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Zwiebelsuppe mit überbackenem Baguette in einem Schälchen serviert.
Nach oben
Nach oben