Schokolade schmelzen leicht gemacht: 3 Methoden im Test

Beschreibung

Schokolade in ihrer schönsten Form – flüssig und lauwarm. Perfekt, um damit himmlische Schokokuchen oder köstliche Schokoriegel zu machen. Wer an das braune Gold kommen möchte, muss die geliebte Schokolade schmelzen lassen – und das am besten schnell und ohne Pannen. Denn was gibt es Schlimmeres als angebrannte Schoki? Damit die geschmolzene Schokolade immer gelingt, stellen wir dir die besten 3 Methoden und Küchenhelfer vor.

Das Wasserbad – der Klassiker

Die bekannteste Methode, um Schokolade zu schmelzen, ist wahrscheinlich das Wasserbad. Kein Wunder – denn Herdplatte sowie Topf hat fast jeder zu Hause. Diese Methode ist grundsätzlich simpel, allerdings solltest du das Rühren nicht vergessen.

Das ist alles, was du brauchst:

  • Kochtopf mit guter Wärmeleitfähigkeit
  • Metallschüssel, weiterer kleiner Topf oder dünnwandige Schale
  • Silikon-Teigschaber oder Rührlöffel

Und so geht’s:

Wasser in den Topf geben, erhitzen und aufkochen lassen. Währenddessen die Schokolade mit einem großen Messer fein hacken.

Extra Tipp

. Je feiner du sie hackst, desto gleichmäßiger schmilzt sie nachher.

Schokolade in eine Metallschüssel, einen kleinen Topf oder eine dünnwandige Schale geben. Denn Herd runterregulieren, sodass das Wasser nicht mehr kocht. Die Metallschüssel oder Schale vorsichtig in den Topf stellen und unter ständigem Rühren die Schokolade schmelzen lassen.

 

Schokolade schmelzen lassen

Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen

Die Mikrowelle – Schokolade schmelzen lassen in Sekundenschnelle

Wie du deine Schokolade am schnellsten schmilzt? In der Mikrowelle! Aber … mag der ein oder andere jetzt sagen. Und ja, er hat recht. Das Schmelzen in der Mikrowelle ist mit Vorsicht zu genießen. Hältst du dich allerdings an jeden einzelnen Step, dann kann überhaupt nichts schief gehen.

Das ist alles, was du brauchst:

Und so geht’s:

Schokolade erneut fein hacken und in eine mikrowellengeeignete Schüssel geben. Schokolade für 1 Minute bei 600 Watt in die Mikrowelle geben.

Danach 1 Minute abkühlen lassen und umrühren. Wenn jetzt noch Stücke in der Schokolade sind, noch einmal für 30-60 Sekunden in die Mikrowelle geben. Erneut abkühlen lassen und umrühren.

Extra Tipp

Wichtig ist, dass du die Schokolade zwischendurch immer wieder abkühlen lässt. So verhinderst du das Anbrennen der Schokolade.

Der Bain-Marie Topf – sicheres Schmelzen ohne Anbrennen

Weißt du, was ein Bain-Marie Topf ist? Wahrscheinlich nicht, es sei denn du arbeitest als Fachkraft in der Patisserie. So ein Topf – auch Simmertopf genannt – wird eingesetzt, um Substanzen, die leicht anbrennen, langsam und kontrolliert zu erhitzen. In der Gastronomie verwendet man eine Brain-Marie auch gerne zum Warmhalten von Speisen. Jeder, der schon mal Milch aufgekocht hat, weiß, wie schnell es passieren kann, dass sie überkocht oder anbrennt.

Mit einem Bain Marie Topf geht das Schmelzen ganz einfach. Der Topf ist quasi das Wasserbad. Die Besonderheit ist seine doppelte Wand, die mit Wasser befüllt wird. Wird der Topf erhitzt, verteilt sich die Temperatur über das Wasser in der Topfwand gleichmäßig im Topfinneren – und damit auch in der Schokolade, der Milch, dem Pudding … Was auch immer du in den Topf füllst: Es wird nicht anbrennen. Jetzt stellt sich natürlich nur die Frage, wie nötig hast du dieses Hilfsmittel wirklich?

Und so geht’s

Öffne die Abdeckung an der Oberseite des Griffs und gieß etwas Wasser in die dafür vorgesehene Öffnung. An der Skala an der Unterseite des Griffs kannst du die Wassermenge im Topf ablesen. Füll nur so viel Wasser ein, dass es bis zur Mitte der Skala reicht.

Wasser in den Bain Marie Topf füllen

Wasser in den Bain Marie Topf füllen

Brich die Schokolade bzw. Kuvertüre in kleine Stücke und gib sie in den Bain Marie Topf.

Schokolade in den Bain Marie Topf geben

Schokolade in den Bain Marie Topf geben

Erhitze den Topf auf dem Herd und warte, bis die Schokolade geschmolzen ist. Keine Sorge: Permanentes Umrühren ist nicht zwingend erforderlich.

Nach oben
Nach oben