Selbst gemachter Hühnerfond in 30 Minuten

Vorbereiten
30 Min.
Zubereiten
30 Min.
Niveau
Leicht

Beschreibung

Einen Hüherfond selbst anzusetzen ist Ihnen zu aufwendig? Dann probieren Sie es doch mal mit einem Schnellkochtopf. Durch das Garen unter Druck erhalten Sie schon nach rund 30 Minuten einen intensiven Fond, der schmeckt, als hätten Sie ihn vier Stunden lang eingekocht. Wer braucht da noch Brühwürfel?

Zubereitungsschritte

1
Gemüse in Würfel schneiden und zusammen mit den Geflügelkarkassen und den Gewürzen in den Schnellkochtopf geben. Wasser hinzufügen.
2
Den Schnellkochtopf schließen und auf 1,8 Bar (Stufe 2) stellen. Den Hühnerfond darin aufkochen, bis der Topf Dampf ablässt. Dann den Topf von der Herdplatte nehmen und abkühlen lassen. Wenn das Druckventil abgesunken ist und keine Druck mehr im Topf ist, den Deckel abnehmen.
3
Ein Passiertuch oder normales Küchentuch in ein Sieb legen. Den Fond durch das Sieb in eine Schüssel abgießen.
  • Zutaten
  • Schritte

Hast du alles, was du brauchst?
Hake Zubehör und Zutaten ab oder gehe direkt weiter zum Rezept.

Hat's geschmeckt?
Teile dieses Rezept mit anderen oder merk es dir für später.

Extra Tipp

Überschüssigen Hühnerfond können Sie, nachdem er ausgekühlt ist, in Eiswürfelbehälter geben und einfrieren. So haben Sie immer ein paar selbstgemachte "Brühwürfel" zu Hand, die denen aus dem Supermarkt geschmacklich weit überlegen sind - und ganz ohne künstliche Geschmacksverstärker auskommen. Im Gefrierfach hält sich der Hühnerfond mindestens 6 Monate.

Nach oben
Nach oben